Leserbeitrag
Kunstfahrt der Vereinigung für Heimatkunde ins Rheinland

Bezirk Baden

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Die Vereinigung für Heimatkunde des Bezirks Baden hat im 73. Vereinsjahr ihre 12. Exkursion des Jahres durchgeführt. Obmann Hans Bolliger, Ennetbaden, durfte 30 erwartungsvolle Reiseteilnehmer zur viertägigen Ausfahrt begrüssen. Seit 20 Jahren begleitet Kunstpädagoge Heinz Eith die vielen Kunstfreunde mit grossem Erfolg. Seine Sachkenntnisse und die Begeisterungsfähigkeit werden allgemein sehr geschätzt. Von Trier, der bedeutenden Römerstadt nördlich der Alpen aus, besuchte die Gruppe verschiedenste lohnende Ziele, wie die Stadt Merzig, die Igeler Säule, diverse Bauwerke und Museen in Trier selber, sowie das wundervolle Kloster Maria Laach, Münstermaifeld, das Moseltal und die Stadt Cochem.
Den krönenden Abschluss der Kunstfahrt, die auch von der Wettergunst profitierte, bildete der Besuch der grossartigen Kaiserdome von Worms und Speyer. Die Vereinigung für Heimatkunde zählt zur Zeit beinahe 700 Mitglieder und bietet während des Jahres 12 qualitätvolle und beliebte Exkursionen im In- und Ausland an. Sie ist auch Mitherausgeberin der Badener Neujahrsblätter. (er)