Leserbeitrag
Jodlerklub Kölliken auf Höhenflug

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Anlässlich des Nordwestschweizerischen Jodlerfestes in Derendingen vom 7. bis 9. Juni 2013 erzielte der Jodlerklub Kölliken, unter der Leitung von Martin Flury, mit dem Lied "Jung sy" von Adolf Stähli die Bestnote 1. Die Jodlerin Regula Kiechle aus Unterkulm, holte sich mit ihrem Solo "Fräkmündjodel" von Tony Zibung ebenfalls die Note 1. Helene Wagner aus Zofingen und Regula Kiechle, beide Vorjodlerinnen im Jodlerklub Kölliken, erlangten mit ihren Duett "E sunnige Morge" von Ernst Sommer, wiederum die Bestnote 1. Zu guter Letzt gelang Helene Wagner, zusammen mit einer Jodelkollegin aus Egerkingen im Duett "Es Bärglerchind" von Adolf Stähli, nochmals die Bestnote 1. Aber der Freuden nicht genug! Am Samstag, durfte der Jodlerklub am Jodlerfest Derendingen, ein Neumitglied offiziell und feierlich aufnehmen. Erster Tenor Ernst Lässer aus Bottenwil wurde mit dem Lied "Kamerade wemmer sy" herzlich in den Halbkreis aufgenommen. Müde und glücklich wieder zu Hause, kam die nächste Glücksbotschaft! Jodlerin Regula Kiechle aus Unterkulm, wurde am Sonntag zur Bezirksrichterin gewählt. So hiess es für alle ganz selbstverständlich: Mit Trachten, Mutzen und Jodlerhüten ab nach Unterkulm! Mit einem Platzkonzert, Blumen und Grussbotschaften durfte der Jodlerklub Regula Kiechle zu ihrer Wahl gratulieren und die Qualifikation für das eidgenössische Jodlerfest 2014 in Davos feiern. Im Beisein von viel Prominenz aus der Politszene wurde noch bis in den Abend gejutzt und gefeiert. "Es hett meini das Wuchenend ganz ordli g'Hunget" meinte ein Jodler verschmitzt.