Leserbeitrag
In die Natur, dann sogar am 30.11.2019 auf die Schauenburgflue

Dieter Wundrak-Gunst
Drucken
6 Bilder
undefined Hier einfach rechts noch eine alte Burg. Die Familie von Tscharnen aus Pratteln tat es so konnte man es vernehmen.
undefined Ja, auch der Blick auf Pratteln wie auf den Rhein war unterwegs möglich
undefined Auch der Blick auf Liestal ist möglich an diesem schönen Tag gewesen.
undefined Einfach der schöne Blick in die Landschaft
undefined Das Wappen von Frenkendorf, oben auf der Schauenburgflue

In die Natur, dann sogar am 30.11.2019 auf die Schauenburgflue

Der Gemeindebann Frenkendorf bietet ein wunderschönes Wandergebiet und abwechlungsreiche Wanderwege, vorbei an Naturschönheiten, häufig durch den Wald. Ein Spaziergang über die Schauenburgflue ist auch verbunden von archäologisch bedeutsamen Orten, wie die Ruine Schauenburg und den Überresten des gallorömischen Tempels. Und auch dies konnte man heute, den 30. November 2019, bei schönstem Sonnen Wetter und auch blauen Himmel erleben. Man trifft oft auch Leute, wo man kann machen ein Schwätzchen. Vor allem kann man auch Besuchern zeigen von dort oben auf der Schauenburgflue die verschiedenen Orte von unserer Gegend. Ja, sogar auch dies ist möglich, der Blick auf Liestal, natürlich auch ins Aargauische. Sogar den Rhein kann man von irgend einem Ort auf der Wanderung nach oben auf die Flue bestaunen.

Es hat auch die Velofahrer unterwegs. Dann muss man auch sagen, das Wetter am 30. November 2019, einfach wie ein Gedicht. So 3 Stunden waren wir auf Schusters Rappen unterwegs. Ein paar Bilder sollen zeigen, dass wahrlich heute, es war der 30. November 2019, auch ein Samstag, was man für ein Glück hatte, eben dank dem schönen Wetter und der Aussicht auf die schöne Landschaft.