Leserbeitrag
HOPE wandert wieder unter kundiger Leitung

Stephan Grossenbacher
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder
Unter der Habsburg Steilstes Wegstück der Wanderung
Mittagsrast am Binsenweiher In der Kühle des Waldes
En guete! Gekocht wird auf dem mobilen Grill

Nach über zweijähriger Wanderpause gibt es bei HOPE Baden wieder einen Wanderleiter: Werner Kunz aus Villnachern.

Die Stabübergabe fand um 10.45 Uhr auf dem Bahnhof Baden statt. Mit dabei war auch das frühere Wanderleiter-Ehepaar Susi und Alex Streichenberg. Danach ging es in die S-Bahn nach Schinznach.

Werner Kunz hat die "Einstiegsprüfung" mit Bravour bestanden. Sein dezentes aber bestimmtes Leiten gab der zehnköpfigen Gruppe Sicherheit. Die Wanderroute ab Schinznach über die Habsburg, zum Binsenweiher, durch den Urwald, zum Galgenhügel und zum Brugger Bahnhof war für alle gut zu machen. Bravo, Werner! Verblüfft hat auch die Co-Wanderleiterin Bettina Schadegg. Sie dachte an alles für ein gutes Grillfeuer. Das Brennholz verteilte sie zu Beginn der Reise unter die Teilnehmenden. Ein mobiler Grill war auch dabei. Sie feuerte an. Die Wurst schmeckte ausgezeichnet. Zum Schluss gab es noch eine Schoggi-Teilete. Auch für den Dessert war also gesorgt. Danke, Bettina!

Am Abend gegen 16.00 Uhr verabschiedete sich eine zufriedene und dankbare Wandergruppe von ihrer Wanderleitung. Schön, dass es wieder weitergeht mit diesem Wanderangebot! Die nächste Wanderung ist geplant auf den 25. Juli. Es geht an den Hallwilersee. Lust, mit dabei zu sein? Infos und Anmeldung über hope@hope-baden.ch. Die Teilnahme ist kostenlos. Für Billett und Versicherung sind die Teilnehmenden selber besorgt.