Leserbeitrag
Herbstliche Zither- und Jodelklänge in Gipf-Oberfrick

Zahlreiche Besucher folgten der Einladung der Zithergruppe Trachtegruess und dem Jodelterzett „Echo vom Sunerli“.

Marcel Siegrist
Drucken

Die Idee der Zithergruppe, ein gemeinsamer Musikabend mit dem Jodelterzett anzubieten, fand grossen Anklang. Im wunderschönen Gewölbekeller der Familie Charlotte und Martin Häseli an der Landstrasse 12 in Gipf-Oberfrick erwartete das Publikum ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm.

Mit dem Lied „Mutterhände" vom Verlag Imola, eröffnete die Zithergruppe den Abend. Bereichert wurden die Darbietungen durch das Jodelterzett „Echo vom Sunerli". Die erfrischend klaren Stimmen von Beni Egloff, Ursi Tüscher und Susanne Senn verleiteten den einen oder andern zum Mitsingen. Eindrücklich trug die Zithergruppe Stücke in Begleitung von Psalter, Mandolia oder Blockflöte vor. Zu erwähnen ist, dass die meisten vorgetragenen Lieder von Denise Vögele, der Leiterin der Zithergruppe, stammen. Unter der Ansage von Peter Winkler boten die beiden Formationen während gut einer Stunde eine einmalige Unterhaltung. Sie spielten und sangen sich in die Herzen des Publikums und ernteten einen Riesenapplaus. Die Premiere ihres ersten gemeinsamen Auftritts ist geglückt. So war es dann nicht erstaunlich, dass beim Abschlusslied „Luegid vo Berge und Tal" auch das Publikum aus voller Kehle mitsang. Die Besucher genossen ein familiäres Ambiente und die Einladung zu einem heissen Most mit Kuchen. So fand ein schöner Herbstabend ein gemütliches Ende.

Die Zithergruppe Trachtegruess wurde vor fünf Jahren gegründet und besteht aus Denise Vögele aus Hettenschwil (Leitung, Zither und Mandolia), Charlotte Häseli aus Gipf-Oberfrick (Zither und Flöte), Gertrud Zumsteg aus Gipf-Oberfrick (Zither) und Sandra Urech aus Eiken. Leider fiel Sandra Urech an diesem Abend infolge Unfalls aus. Als Gäste haben mitgespielt: Madeleine Winkler aus Würenlingen (Zither und Psalter) und Paul Fahrni aus Gipf-Oberfrick (Zither).
Die Zithergruppe Trachtegruess hat vor zwei Jahren ihre erste CD „Weihnachtliche Zitherklänge" aufgenommen. Unter der Internetadresse www.vxm.ch finden Sie Musikausschnitte und Hinweise zu den Konzertdaten. (asc)

Aktuelle Nachrichten