Leserbeitrag
GV des VRRB (Verein Rollstuhlfahrdienst Region Brugg

Jahresbericht

Casimir Schäffler
Drucken

Am vergangenen Dienstag fand die Generalversammlung des VRRB wie gewohnt im Pfrundhaus Lupfig statt. Die vorgelegte Traktandenliste wurde zügig durchgearbeitet. Nach der Wahl von Stimmenzähler und Tagespräsident wurde auf das Verlesen des Protokolls der letzten GV, es lag auf, verzichtet. Interessantes aus dem Jahresbericht des Präsidenten Ernst Meier:

die 41 Fahrer bewältigten mehr als 2700 Fahraufträge, was bei 3780 Freiwilligenstunden eine Fahrleistung von rund 74'000 Kilometer ergab,

das älteste Fahrzeug, der Valentin, hat bereits über 200'000 Kilometer auf dem Buckel, er soll im 2012 ersetzt werden.

im 2010 fand eine obligatorische Weiterbildung zum Thema „Spezielle Ereignisse während der Fahrt mit dem Fahrkunden"

der Fahrerhöck fand im Neuhof Birr in geselliger Atmosphäre statt.

Im 2011 findet ein Jubiläumsanlass „25 Jahre VRRB" statt

an 6 Sitzungen steuerte der Vorstand den Verein durch ein gutes 2010.

Der Präsident dankte allen Helfern, Gönnern und Sponsoren, er schloss auch

Firmen, Gemeinden und Organisationen in den Dank ein und hofft auf

weiteren Beistand im nächsten Jahr.

Die von Ursula Hartmann vorgetragen Rechnung weist statt des budgetierten

Defizites einen Überschuss von Fr. 13'845.-- auf. Dank dem Vermögen von über Fr. 200'000.-- kann der Zukunft, auch wenn Autoersatz ansteht, getrost entgegen gesehen werden.

Die Rechnung wird vom Revisor bestätigt und der Vorstand entlastet. Das anschliessend vorgestellte Budget wird ebenfalls einstimmig angenommen.

Aus dem Vorstand sind Urs Keller und Fritz Rischgasser zurückgetreten, ebenso der Revisor Rudolf Müller. Unter der Leitung des Tagespräsidenten Casimir Schäffler wurde neu Rita Lee mit Akklamation in den Vorstand gewählt, in globo wurden Therese Wartmann, Monika Sekolec, Christian Schaffner und Ernst Meier, Präsident, ehrenvoll wiedergewählt. Als neue Revisorin wurde Marlies Nauer gewählt, die zusammen mit dem ebenfalls bestätigten Richard Zeller die Rechnung prüfen wird. Der Tagespräsident dankte allen Chargierten für ihren Einsatz zu Wohle des Vereins. Die ausgetretenen Vorstandsmitglieder wurden von Monika Sekolec mit Blumen verabschiedet.

Aus dem Vorstand wurden noch die Weiterbildungen im 2011 vorgestellt und da keine Wortmeldungen vorlagen, konnte der Präsident die GV 2011 schliessen und zu Kaffee, Kuchen und Gesprächen übergehen.

cs

Aktuelle Nachrichten