Leserbeitrag
Graffiti-Workshop mit Raffi Fahrni

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

An einem Samstagmorgen im März treffen sich 15 Mädchen und Jungs der 4. und 5. Klasse der Primarschule Sarmenstorf im Werkraum. Vor ihnen steht Raffi Fahrni, ein richtiger Sprayer und Meister seines Fachs. Er berichtet über spannende Details aus seinem Werdegang zum Sprayer und über die Entstehung und Bedeutung der Graffitis.

Dank dem beherzten Engagement von Matthias Baur und seinem Nachbarn Pius Wey, stehen den Kindern vis-à-vis der Drogerie zwei Betonwände zum Besprayen zur Verfügung.
Die Workshop-Teilnehmer erarbeiten in Gruppen verschiedene Motive zum Thema Bauernhof. Es wird viel diskutiert, gelacht und getüftelt. Bis am Mittag stehen die Pläne für die beiden Wände. Leider muss dann der praktische Teil auf regenfreies Wetter verschoben werden.

Endlich stimmt das Wetter und die erste Hälfte der Teilnehmer kann Mitte Mai starten. Raffi erklärt den Umgang mit der Spraydose und Tricks und Finessen des Sprayens. Der grüne Untergrund wird in Himmel und Gelände verwandelt – erste Motive nehmen Kontur an. Obwohl die Finger bald schmerzen, wird fleissig weitergesprayt, bis die Künstler zufrieden sind mit dem Ergebnis. In nur drei Stunden sind zwei coole Bauernhof-Graffitis entstanden!

Ende Juni konnte auch noch die zweite Gruppe ihre Motive auf die Wände bringen. Die fertigen Kunstwerke können ab sofort in Sarmenstorf bestaunt werden.

Herzlichen Dank allen Sponsoren und Mitwirkenden für diesen megacoolen Event!

Elternrat Schule Sarmenstorf
Adrienne Rostan und Isabelle Siegenthaler

Aktuelle Nachrichten