Leserbeitrag
Generalversammlung Männerriege Hendschiken

Herbert Flück-Senn
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

An einer Generalversammlung gilt es, das vergangene Vereinsjahr Revue passieren zu lassen und die Höhepunkte herauszupicken. Unserem Präsidenten, Fredy Käser gelingt dies ausgezeichnet und er hält auch den Versammlungs-Zeitplan von zwei Stunden ein. Nicht von Stunden, sondern von Tagen und Nächten können wir aktuell 19 Aktivmitglieder erzählen, wenn wir vom Jahr 2014 berichten. Ob Kassier oder Mitturner, Ehrenmitglied oder Aktuar, alle von uns waren im letzten Jahr besonders gefordert. An all den Anlässen braucht es jede Menge Helfer und diese waren jederzeit anwesend. Besonders gefordert waren die turnenden Vereine von Hendschiken am letztjährigen Kreisturnfest. Während eines Monats wurde alles andere in den Hintergrund gestellt und der Mitarbeit beim Auf- und Abbau dieses grossen Anlasses galt erste Priorität. Ein Riesenlob geht an dieser Stelle an das Organisationskomitee des Turnvereins und der Damenriege Hendschiken, welches mustergültig die Vorbereitungen und Entscheidungen richtig traf. So wurden Helferinnen und Helfer auch immer gut und reichhaltig verpflegt.

Für 25 Jahre Aktiv-Mitgliedschaft wurde Ferdi Sommer geehrt und er war zugleich der fleissigste Turner betreffend Turnstundenbesuche. Aus gesundheitlichen Gründen tritt Franz Räber zu den Passiven über. Markus Küng wurde mit grossem Applaus in unsere Riege aufgenommen. Turn- und Volleyballstunden wurden von Ruedi Zobrist 47 und Röbi Dünki gut vorbereitet und oft mit Applaus verdankt. Das Alternativ-Programm mit Curling, Velo-OL, Guetzli backen usw. fand grossen Anklang und wird auch in diesem Jahr weiter geführt.

Haben wir jemanden gluschtig gemacht, unsere Turnstunden zu besuchen? Jeden Donnerstag um 19 Uhr finden Volleyball-Lektionen und -Spiele statt und anschliessend um 20:15 Uhr das vielseitige Turnprogramm. Herbert Flück