Leserbeitrag
Feldschützen Matzendorf

Kurt Nussbaumer
Drucken
Teilen

25. Veteranenreise

Eine gut gelaunte Schützenfamilie bestieg am Samstagmorgen beim Schützenhaus den Gerber Car. Gemütlich ging es über Zofingen, Dagmarsellen nach Mauensee in den Gasthof Rössli zum Kaffeehalt. Anschliessend stand nach kurzer Fahrt der Besuch des Flaschenmuseums bei Sepp Stadelmann in Willisau auf dem Programm. Aus der über 25'000 Stück zählenden Sammlung vom Flaschensepp werden rund 5'000 Exemplare im Museum präsentiert. Doch was sind Flaschen ohne ihre Gesichter? In gekonnter Art und Weise führte uns der Besitzer durch die ganze Sammlung und berichtete von unmöglichen Zufällen, erfüllter und gescheiterter Liebe, usw. was unter den Besuchern manches Schmunzeln auslöste. Am Schluss der Besichtigung waren sich alle einig, dass das Flaschenmuseum ein Besuch wert sei. Weiter ging die Fahrt nach Wohlhusen über Schüpfheim in Richtung Sörenberg, wo wir nach Flühli den Aufstieg zum Alprestaurant Stäldeli unter die Räder nahmen. Die schmale Bergstrasse forderte von unserem Chauffeur Markus Gerber einiges an Können. Nach einem hervorragenden Mittagessen und einem gemütlichen Nachmittag gings durch das Emmental zurück in die Schützenstube Matzendorf. Die ganze Schützenfamilie dankte Andrea und Erich Meister mit einem kleinen Präsent für die Organisation der 25 Veteranenreisen. Bei einem feinen Nachtessen, an dem auch die Fahnengotte Annemarie Hug teilnahm, fand die 25. Jubiläumsreise einen würdigen Abschluss.

Aktuelle Nachrichten