Leserbeitrag
Erfolgreicher Adventsverkauf zugunsten des Hilfswerks LEWA, Kenia

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

PSH Klar: Rotes Kreuz, Helvetas, Heks ... kennen die meisten. Die grossen Hilfswerke eben, welche im Dienste an den Ärmsten in dieser Welt mit grosser Hingabe grossartige Arbeit leisten.

Daneben gibt es jene kleinen Hilfswerke, die oft als private Initiative engagierter Einzelpersonen entstanden sind. Zu diesen gehört auch die Gruppe FREUNDE LEWA’S IN DER SCHWEIZ. Eine Familie in Brugg betreut seit Jahren mit vielen Freunden, die ebenfalls in und um Brugg leben, drei Kliniken in LEWA im Herzen Kenias. Neben direkter medizinischer Hilfe für die ganze Bevölkerung sind es persönliche Patenschaften, durch welche viele Waisenkinder in den Genuss einer soliden Schulbildung inklusive Essen und Kleidung kommen. Seit einiger Zeit werden auch Bildungsangebote für die stark benachteiligten Frauen ermöglicht. Das oberste Prinzip der FREUNDE LEWA’S: Jeder Rappen zählt und geht ohne Abzug an die Bedürftigen in Kenia.

Am Adventsstand im Medizinischen Zentrum Brugg wurde ein reichhaltiges Sortiment an Handarbeiten aus der Region LEWA angeboten: Schmuck, Spielzeug, Weihnachtskarten und Ziergegenstände aus den verschiedensten Materialien, alles mit grosser Liebe und künstlerischem Flair hergestellt. Dazu kam wie jedes Jahr der eindrücklich bebilderte LEWA-Kalender.

Mit grosser Freude durfte das Verkaufsteam am Schluss der drei Tage in der Adventszeit den stolzen Betrag von 2740 Franken nach LEWA überweisen. Herzlichen Dank allen Beteiligten.

Aktuelle Nachrichten