Leserbeitrag
Döttinger Ferienhaus im Wallis mit Rekord an Logiernächten

Jahresbericht 2008 des Präsidenten der Betriebskommission

Marcel Siegrist
Drucken

Die Skisaisoneröffnung auf der Fiescheralp (Kühboden) erfolgt jeweils anfangs Dezember. Dank ausgezeichneten Schneeverhältnissen konnte die Saison 2007/2008 planmässig eröffnet werden. Bereits ab 20. Dezember 2007 hat das erste Lager das Ferienhaus bezogen. Die Fiescheralp, welche mit dem Sportbus ab Ferienhaus Fieschertal innert 3 Minuten bis zur Luftseilbahn Fiesch-Eggishorn und weiteren 10 Minuten ab Talstation erreicht werden kann, bildet zusammen mit der Bettmeralp und Riederalp die Skiregion Aletsch. Insgesamt stehen 99 Pistenkilometer für das Schneevergnügen zur Verfügung. Die sehr gute Lage der Fiescheralp auf 2222 Metern über Meer gibt Garantie für ausgezeichnete Pistenverhältnisse. Die Wintersaison dauert jeweils vom 1. Dezember bis 30. April.

Mit insgesamt 11‘960 Logiernächten (Wintersaison 6‘149/51,4 %, Sommer- und Herbstsaison 5‘811/48,6 % Uebernachtungen) konnte das Rekordergebnis (11‘472) aus dem Vorjahr nochmals um 488 Logiernächte übertroffen werden. Dieses Topergebnis ist dank unserem Geschäftsführer, Jenny Roland, welcher sich seit Bestehen unermüdlich für das Ferienhaus einsetzt, zustande gekommen. Es kann festgestellt werden, dass sich die Belegung des Ferienhauses in den letzten Jahren zugunsten des Winters verlegt hat.

Gemäss Investitionsprogramm 2008 von insgesamt Fr. 90‘000.--, welches jedem Stiftungsrat mit der Sitzungseinladung abgegeben wurde, hat die Betriebskommission anfangs April bei einer Jugendherberge und verschiedenen Möbelhäusern die Möglichkeiten von Doppelstock-betten für das Mehrbettenzimmer im Dachgeschoss des Ferienhauses begutachtet und geprüft. Nach intensiver Suche war man sich dann einig, dass ein robustes Eigenprodukt der Schreinerei Imwinkelried in Fiesch die richtige Lösung darstellt. Somit wurde das Mehrbettenzimmer im Dachgeschoss komplett erneuert. Jedes Kind hat nun sein eigenes Bett sowie einen eigenen Schrank. Im weitern wurde die Beleuchtung erneuert und ein neuer Plattenboden eingebracht. Zusätzlich wurden die Isolation im Estrich ersetzt und gleichzeitig 2 Zugtreppen als Estrichaufgänge montiert. Von vorher 14 Massenlagerbetten ist die Kapazität auf 10 Einzelbetten reduziert worden. Damit können wir unseren Mietern einen angenehmeren Aufenthalt ermöglichen und erfüllen damit auch die Auflagen des Kantons Wallis in Bezug auf die Sicherheit, so dass diese Investitionen angebracht sind. In den beiden Dachgeschosszimmern (5-er und 6-er) sowie teilweise im Treppenhaus wurden neue Steckdosen angebracht und die Beleuchtung erneuert. Das Treppenhaus ist mit einem neuen abwaschbaren Abrieb versehen und in der Küche sind ein neuer Ablaufrost installiert und diverse Plattenarbeiten erledigt worden. Die Installation der Blitzschutzanlage (Auflage Kanton Wallis) ist im nächsten Jahr vorgesehen. Die Gemeinde Fieschertal hat diesbezüglich grünes Licht gegeben, auf die Einreichung unserer Offerte hin von total Fr. 18'561.--. Für diese Kosten gilt der Verteilschlüssel 60 % (Gemeinde Fieschertal) und 40 % (Döttinger Ferienhaus).
Die Frühjahrsreinigung wurde mit dem bewährten Team Roland Jenny, Silvia und Roland Schifferle und Paul Keller vom 23. bis 26. April 2008 durchgeführt. Für diese tolle Leistung gebührt dem ganzen Team ein herzliches Dankeschön.

Die Aktionärsversammlung der Luftseilbahnen Fiesch-Eggishorn AG vom 18. Oktober wurde von den Mitgliedern der Betriebskommission Roland Jenny und Roland Schifferle besucht.

Dank des ausgezeichneten Betriebsergebnisses, welches in diesem Jahr erreicht werden konnte, war es wiederum möglich, die notwendigen Investitionen gemäss dem vorgegebenen Budget zu tätigen. Die Finanzierung erfolgte durch eigene erwirtschaftete Mittel - trotz Rückzahlungen von Zinsen in der Höhe von Fr. 10‘538.-- sowie der Amortisation von Fr. 10‘000.-- an das Darlehen der Gemeinde Döttingen. Der Erfolg ist in erster Linie auf das ausgezeichnete Vermietungsergebnis unseres Geschäftsführers, Roland Jenny, zurückzuführen. Er versteht es, dank seiner pflichtbewussten und engagierten Geschäftstätigkeit in Sachen Verwaltung und Werbung das Döttinger Ferienhaus bestens zu vermarkten und auf die vielen Anfragen und Wünsche der Lagerleiter/innen einzugehen. Herzlichen Dank Roland.

Vom 26. - 29. November 2008 stand wiederum die aufwendige Generalreinigung des ganzen Hauses auf dem Programm. Es galt, das Ferienhaus für das erste Lager im Dezember wieder in Stand zu stellen. Dank dem eingespielten Team mit Roland Jenny, Silvia und Roland Schifferle, Claudia und Thomas Bugmann, Lisbeth Speckert, Hilde Jutz und Paul Keller, welches hier seinen unermüdlichen Einsatz leistete, konnten die Arbeiten erfolgreich ausgeführt werden. Dem ganzen Team gebührt hierfür ein besonderer Dank.

Für den Einsatz im Jahre 2008 möchte ich meiner Kollegin sowie den Kollegen in der Betriebskommission für die gute Zusammenarbeit sowie den Stiftungsrätinnen und Stiftungsräten für das Interesse zum Wohle des Döttinger Ferienhauses meinen besten Dank aussprechen. Einen speziellen Dank möchte ich Roland Jenny und Roland Schifferle widmen für den grossen Einsatz, welchen diese beiden in der zweiten Jahreshälfte, während meiner krankheitsbedingten Abwesenheit, geleistet haben, in der Wahrnehmung der verschiedenen Termine mit den Behördenmitgliedern von Fieschertal und Fiesch, dem Abwartsehepaar sowie den verschiedenen Handwerkern und Dorfvereinen.

Aktuelle Nachrichten