Leserbeitrag
Dinner-Lesung mit Heinz Lüthi in Weiningen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Einen vergnügten Freitagabend erlebten 70 Besucher im alten Saal der Linde Weiningen. Die von der Weininger Bibliothek organsierte Dinner-Lesung mit Heinz Lüthi war ein voller Erfolg. Eigentlicher Grund des Anlasses war die Vorstellung des neusten Buches von Heinz Lüthi: „Strömungen“, ein Band, der das Limmattal in der Entwicklung von 1909 bis 1929 darstellt. Doch Lüthii, der während 33 Jahren als Primarlehrer in Weiningen unterrichtete, berichtete zuerst über seine Erfahrungen im Limmattaler Winzerdorf. Wie zum Beispiel, als Lüthi als junger begehrter Primarlehrer, vom damaligen Weininger Gemeindepräsident mit dem Auto von Zürich nach Weiningen chauffiert wurde. Nach der feinen Vorspeise (Suppe) kam der ehemalige Kabarettist auf den Bezirkshauptort Dietikon zu sprechen und wusste auch von da allerlei Anekdoten zu erzählen. Dann folgte der Hauptgang mit heissem Fleischkäse und dem legendären Linde-Kartoffelsalat. Vor dem Dessert mit Crémschnitten hergestellt von Silvia Haug, las Lüthi aus seinem neusten Werk „Strömungen“ einige markante Passagen vor. Eindrücklich, wie er die in seinem Buch vorkommenden Personen darstellte. Beim Kaffee konnte noch lange mit Heinz und Erika Lüthi geplaudert und das neue Buch erworben und signiert werden.

Max Bürgis, Weiningen

Aktuelle Nachrichten