Leserbeitrag
Die Rechtschreibreform 2017 – Ein paar Tipps zur Deutsche Sprache

Merken
Drucken
Teilen

Eine Sprache zu erlernen ist nicht immer ganz einfach. Deshalb sollten diese Tipps dazu dienen dies bestens zu meistern. In Bezug darauf bitte die nachstehend aufgeführten Punkte beachten.
Aussprache und Alphabet
Wer zum ersten Mal die deutsche Sprache lernen will, wird wie bei allen anderen Sprachen mit dem Alphabet und der Aussprache auseinandergesetzt. Hier muss von Anfang an auf Genauigkeit geachtet werden. Wenn das Alphabet und die Aussprache nicht korrekt erlernt werden, wird es besonders schwierig weiterzumachen. Deshalb ist vor allem auf eine gute Basis zu achten!
Artikel
In Deutsch ist es von höchster Wichtigkeit jedes Substantiv von Anfang an mit dem korrekten Artikel und der Pluralform zu studieren, da es ansonsten zu enormen grammatikalischen Lücken und Schwierigkeiten aufgrund der erforderlichen Kasi - Umformungen für den Satzbau kommen wird.
Allgemeines
Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und geht aufgrund der Kasi - Umformungen auf die lateinische Sprache zurück. Wenn die ersten Artikel einstudiert worden sind, wird der Lerner / die Lernerin bald dazu im Stande sein die ersten Sätze zu bilden und als ersten Kasus, nach dem Nominativ, also dem Artikel, den Akkusativ einbauen, danach fehlen noch der Dativ und der Genetiv, die im Laufe des weiteren Studiums erarbeitet werden. Ganz wichtig ist die Satzbauanalyse. Der / die Studierende sollte sich immer mit dem Satzbau auseinandersetzen und stets versuchen zu verstehen, warum welcher Kasus eingesetzt wird, damit keine grammatikalischen Lücken auftreten.
Ganz wichtig sind im Deutschen auch die vielen Verben mit allen ihren Ausnahmefällen in der Konjugation. Die Konjugation von schwachen Verben ist einfach und kann anhand eines Standardschemas einstudiert werden. Etwas komplizierter sieht es dann bei der Konjugation der starken, trennbaren, nicht trennbaren und vor allem ganz unregelmäßigen Verben aus. Der Verbstamm soll auf den ersten Blick erkannt werden und anhand dessen die Konjugation der Verben durchgeführt werden können. Die unregelmäßigen Verben müssen so erlernt werden. In diesen Fällen stehen oft, wie auch in jeder anderen Sprache, keine Regeln zur Verfügung.
Der beste Tipp ist jener, nach jeder einzelnen Unterrichtseinheit den behandelten Stoff nach kürzester Zeit genauestens zu wiederholen, damit dieser nicht in Vergessenheit gerät, niemals die Hausübungen zu vergessen, die Substantive von Anfang an und immer mit ihrem Artikel sowie der Singular- und Pluralform zu erlernen und jedes neue Verb zu analysieren und sofort und ohne Ausnahmen schriftlich die Konjugation im Präsens vorzunehmen. Denn wenn die Basisgrammatik gut einstudiert wird, dann steht dem Fortschreiten des Erlernens der deutschen Sprache nichts im Wege und bald werden die ersten Fortschritte erkannt. Aber bevor auf das Perfekt, auf das Futur oder später noch auf das Präteritum übergegangen wird, müssen die Artikel, die Verbkonjugationen und die Satzbauanalyse als kleine Basis für die deutsche Sprache bestens erlernt werden.
Konversation
Am besten ist es von Anfang an zu sprechen. Die Internetseite preply.de macht dies möglich. Viele deutsche Muttersprachler & Deutschlehrer bieten dort Nachhilfeunterricht an. Tatsache ist, dass das Studium und die Konversation mit Hilfe von deutschen Muttersprachlern enorm erleichtert werden. Bitte so bald wie möglich, am besten ab der ersten Lektion, mit der Konversation beginnen.