Leserbeitrag
Die FSG Waltenschwil am Kant. Schützenfest im Fricktal

Gerold Brunner
Drucken

Feldschützengesellschaft Waltenschwil

Am diesjährigen Kantonalschützenfest im Fricktal nahmen an verschiedenen Daten und auf verschiedenen Schiessplätzen insgesamt 40 Schützen und Schützinnen der FSG Waltenschwil teil. Obwohl das Wetter tageweise gar nicht dem Wunschwetter der Schützen entsprach, konnten durch unsere Vereinsmitglieder insgesamt 149 Kränze geschossen werden. Besonders erfreulich ist, dass auch 8 Jungschützen sowie eine Juniorin und ein Junior zu den guten Resultaten beigetragen haben.

Insgesamt 16 Mitglieder unseres Vereins durften die höchste Auszeichnung, den fünffachen Kranz entgegennehmen.

Als Verein erreichten wir mit einer guten Leistung und einem Total von 90.453 Punkten von 73 teilnehmenden Aargauer Sektionen den guten 23. Rang in der 2. Stärkeklasse, wofür wir mit dem Silberlorbeerkranz belohnt werden.

Beim Vereinsstich erzielten 30 Schützen ein Kranzresultat. Dabei schwang von unserem Verein Hugo Gürber mit 94 Punkten oben aus, was den 113. Rang - bei total 4573 Teilnehmenden! - bedeutete. Mit 93 Punkten folgten Peter Brütsch und Gerry Koch, und mit 92 Punkten Gisela Koch und Markus Meier.

Im Gruppenwettkampf konnte die Gruppe „Harmlos 1" mit Hugo Gürber, Hanspeter Iten, Gerry Koch, Gisela Koch und Bruno Kuhn den tollen 7. Rang von 212 Gruppen erreichen.

Ein absolutes Spitzenresultat erreichte Gerry Koch mit dem 8. Rang im Final der Festsieger Qrdonnanzgewehre. wofür sich die 16 besten Schützen mit dem höchsten Total über mehrere Stiche qualifizierten.

Ein weiteres Spitzenresultat erzielte Michel Christen mit dem 8. Rang im Kunststich mit 468 Punkten. Mit 457 Punkten, Rang 42 und 455 Punkten, Rang 48 erreichten Gerry Koch und Anja Köchli im selben Stich ebenfalls tolle Resultate. Bruno Kuhn überzeugte im Veteranenstich mit 459 Punkten und dem 27. Rang.

Gerry Koch schoss zudem mit jeweils 58 Punkten im Seriestich und im Militär Ordonnanzstich weitere Topresultate. Diese Punktzahl wurde mit den Rängen 34, bzw. 45 belohnt. Bruno Kuhn erzielte 58 Punkte im Auszahlungsstich, welche den 32. Rang ergaben.

Ein herausragendes Resultat gelang Koch Selina im Jugendschiessen-Final vom 1. Juli in Hornussen. Mit 91 Punkten belegte sie in der Kat. D (Jahrgänge 1999-2002) den ersten Platz.

In der Meisterschaft in 2 Stellungen (liegend und kniend) erreichte Gerry Koch mit 523 Punkten den 14. Rang von 82 Schützen. In der Liegend Meisterschaft belegte Rolf Steinmann mit 537 Punkten den 97. Rang von 350 Schützen.

Aktuelle Nachrichten