Leserbeitrag
Detektive unterwegs in der Dorfbibliothek Würenlingen

Schulsekretariat Marianne Graf
Drucken
Teilen

Erinnern Sie sich noch, wie Sie in der ersten Klasse gelernt hatten, Buchstaben zu Wörtern zusammenzusetzen oder an das erste Buch, das Sie selber lesen konnten? Aber eigentlich beginnt das Abenteuer Lesen schon vor dem Eintritt in die Schule, ja sogar schon vor dem Kindergarten. Im Alter zwischen null und sechs Jahren entdecken die Kinder Laute, Silben, Wörter und Sätze. Diese Grundsteine für eine gute Lesefähigkeit werden im Kindergarten weiter gepflegt, so auch im Kindergarten Unterendingen.

Seit anfangs Jahr dürfen die Kinder im Kindergarten Unterendingen einmal in der Woche ein Bilderbuch ausleihen und dieses mit nach Hause nehmen. Dass es noch viel mehr Bücher und viel grössere Bibliotheken gibt, als unsere paar Bücherkisten in Unterendingen, entdeckten die Kinder letzte Woche.

Mit dem Postauto machte sich die bunte Schar Kindergärtner mit zwei ihrer Lehrpersonen an einem Morgen auf eine kurze Reise, um die Dorfbibliothek in Würenlingen zu besuchen. Begrüsst wurde die Klasse von der Bibliothekarin Frau M. -Th. Hauser, die die Kinder gekonnt mit der Idee hinter einer Bibliothek vertraut machte. Mit einer Geschichte zeigte sie den Kindern auf, dass man Bücher nicht alle besitzen muss, sondern dass es auch Spass machen kann, diese untereinander auszutauschen.

Anschliessend wurden die Kinder zu Detektiven. In der Bibliothek mussten sie bestimmte Bücher suchen gehen. All diese gefundenen Bücher wurden in einen grossen Reisekoffer gepackt, denn diese Bücher durften die Kinder ausleihen und mit in ihren Kindergarten nehmen. Dort können sie die Bücher nun für ein paar Wochen immer wieder anschauen, drin schmökern und sicher werden ihnen die Lehrpersonen die eine oder andere Geschichte vorlesen. All diese Bilder und Geschichten werden die Kinder hoffentlich anspornen, sich bald selber aktiv auf das Abenteuer Lesen einzulassen. (C.vonAh)

Aktuelle Nachrichten