Leserbeitrag
Damenriege Würenlingen im Schächental

Marcel Siegrist
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Auf dem Bahnhof Siggenthal besammelten sich am Samstagmorgen 20 Frauen der Damenriege Würenlingen für das Wanderweekend. Die Zugfahrt ging nach Linthtal. Dort sind die Turnerinnen auf das Postauto umgestiegen. Nach einer Kaffeerunde auf der Passhöhe Klausenpass ging die Wanderung los Richtung Berghaus Ratzi. Auf halbem Weg gab es eine Mittagspause. Die Verpflegung aus dem Rucksack schmeckte allen super. Mit vollem Bauch und guter Laune marschierten die Frauen wieder weiter. Nach weiteren zwei Stunden und heftigem Regen sind alle tropfnass im Ratzi angekommen.

Frisch geduscht und wieder trocken gab es für die Turnerinnen ein feines Nachtessen. Bei Dessert, interessanten Gesprächen und Würfelspiel ging der Abend zu Ende.

Am Sonntagmorgen war das Wetter wieder fast sonnig sodass die Frauen nach dem Frühstück bald die zweite Etappe in Angriff nahmen.

Die Wanderung dauerte nochmals drei Stunden. Unterwegs gab es zum Mittagessen Aelplermagronen oder Schinken mit Kartoffelsalat. Als alle Turnerinnen bei der Bergstation Eggberge angekommen waren, ging es mit der Seilbahn nach Flüelen hinunter. Im Zug nach Zürich bedankte sich die Präsidentin bei Sonja Botta für die Organisation dieser tollen Reise. Um halb sieben sind die Turnerinnen wieder in Würenlingen angekommen.

Isabelle Brack, Würenlingen

Aktuelle Nachrichten