Leserbeitrag
Damenriege Stetten auf Vereinsreise

Reise ins Wallis

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Die diesjährige Vereinsreise führte die 28 Turnerinnen der Damenriege Stetten ins Lötschental im schönen Wallis. Gut gelaunt traf man sich beim „Stetter Bahnhöfli". Von da aus ging's mit dem Postauto und der Bahn via Mellingen, Bern nach Goppenstein. Das Postauto brachte uns auf die Fafleralp. Nachdem alle den Regenschutz und den Regenschirm ausgepackt hatten, begaben wir uns auf die Wanderung, unser Ziel war die Lauchernalp. Nach der fünfstündigen Wanderung, mit Picknick am Schwarzsee und einem ausgedehnten Kaffeehalt, erwartete uns auf der Lauchernalp ein wunderschöner Regenbogen. Im Berghaus bezogen wir unser Nachtlager. Nach einer Pizza zogen sich schon bald die ersten Turnerinnen ins Massenlager zurück. Ausgeruht und frisch gestärkt ging es am Sonntag für die einen mit der Seilbahn für die anderen zu Fuss nach Kippel hinunter, wo wir uns zum gemeinsamen Mittagessen trafen. Nach dem Essen besuchten einige Turnerinnen das Lötschentaler Museum die anderen genossen einen feinen Dessert. Nach dem gemeinsamen Foto ging es bereits wieder auf die Heimreise. Wir fuhren via Goppenstein, Bern, Mellingen zurück nach Stetten. Müde und wohl behalten kamen wir in unserem Dorf an. Es war eine tolle Reise. (www.drstetten.ch) Rita Bucher

Aktuelle Nachrichten