Leserbeitrag
Bucheggberger übernimmt Rohrer-Marti AG

Daniela Bernasconi
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die Besitzer der Rohrer-Marti AG haben im Zuge der Nachfolgeregelung ihre Aktien an
den langjährigen Geschäftsführer Daniel Stuber aus Kyburg-Buchegg verkauft.
Im Zuge der nachhaltigen Nachfolgeplanung und zur Sicherung der erfolgreichen
Fortführung der 1946 gegründeten Unternehmung haben sich die Aktionäre der Rohrer-Marti
AG mit dem langjährigen Geschäftsführer Daniel Stuber über die Übernahme aller ihrer
Aktien geeinigt. Der heute 46-jährige Daniel Stuber arbeitet seit 20 Jahren in dem
Unternehmen, u.a. als Bereichsleiter Fördertechnik. Als CEO führt er die Rohrer-Marti AG
seit Juli 2007 erfolgreich. Er kennt alle Bereiche der Firma sowie deren Kunden und
Lieferanten genau. Die langjährigen Kundenbeziehungen und die gute Zusammenarbeit mit
den Lieferfirmen werden so nahtlos weitergeführt.
Der bisherige Verwaltungsratspräsident, Daniel Zimmermann und der langjährige
Verwaltungsrat Peter Liniger unterstützen die Firma Rohrer-Marti AG bei der Fortführung der
eingeschlagenen strategischen Weiterentwicklung. Die beiden bisherigen Verwaltungsräte
Hans-Jürg Hurni und Roland Mühlheim ziehen sich aus dem Verwaltungsrat zurück.
Die Rohrer-Marti AG gehört zu den führenden Baumaschinen- und Staplerimporteuren der
Schweiz. Seit ihrer Gründung vor über 65 Jahren ist sie stetig gewachsen und beschäftigt
heute 65 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist an den Standorten Zollikofen BE, und Echallens
VD selber präsent und mit regionalen Partnern schweizweit vertreten. Der beispielhafte
Ersatzteildienst und die lückenlose Serviceorganisation stellen für alle Kunden jederzeit
einen problemlosen Einsatz ihrer Baumaschinen und Stapler sicher.

Aktuelle Nachrichten