Leserbeitrag
Ausstellung des Kunst-Labels X.Art in der ehemaligen Kaffeerösterei Oetterli, Solothurn

Merken
Drucken
Teilen
10 Bilder

Sie haben es wieder getan! Die Künstler des Kunst-Labels X.Art haben nach dem Erfolg im Jahr 2017 eine zweite Ausstellung auf die Beine gestellt, und die hat es in sich!

Rund 200 Gäste besuchten die Vernissage von Donnerstag, 20. September 2019 und waren begeistert. Zum einen von den beeindruckenden Werken der fünf Künstler*innen, zum anderen von den altehrwürdigen Räumlichkeiten des Gebäudes aus dem Jahr 1874, in welchem während über 120 Jahren Kaffee geröstet und Essig produziert wurde – und in welchem der Sage nach seit vielen Jahren ein Geist hausen soll.

Joschi, Josef Schacher , Rüttenen, gibt dem Alteisen ein neues Leben. Er zeigt Figuren, Bilder oder gar Möbel aus Schredder- Schrott, Besteck oder anderen Metallteilen. Die Selzacherin Natascha Ortega stellt die menschliche Figur ins Zentrum. Sie zeigt vorwiegend naturalistisch erschaffene Keramikplastiken mit gefühlvoll eingearbeiteten Details, voll von Emotionen. Thomas Zahnd aus Alchenstorf zeigt fantasievolle Skulpturen aus Hölzern, welche er vorwiegend im Wald gefunden, in ihrer natürlichen Struktur belassen und mit Alteisen in Verbindung gebracht hat. Sarah Weya, Lommiswil, malt Portraits von Menschen oder Tieren, die ihr begegnen, und mit welchen sie Geschichten erlebt. Gesichter, die aus Linien bestehen, aus Kringeln, gemalt mit natürlichen Pigmentfarben und Acryl. Aschi Glanzmann aus Solothurn malt abstrakte, vielfarbige Bilder, und auch Kubismus und Naturalismus sind für ihn ein grosses Thema.

Die liebevoll gestaltete Ausstellung öffnet ihre Tore am kommenden Wochenende noch einmal:

Freitag, 27. September 2019, 18-22 Uhr
Samstag, 28. September 2019, 10-20 Uhr
Sonntag, 29. September 2019, 10-18 Uhr
Niklaus Konrad-Strasse 4, Solothurn

Eintritt frei!