Leserbeitrag
Aargauer Sportler am Swissman Extrem Triathlon

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Der Swissman Extrem Triathlon fand am 20.Juni 2015 bereits zum 3. Mal in Folge statt.Der Anlass bildet zusammen mit dem Norseman (Norwegen) und dem Celtmann (Schottland) eine Reihe der Extrem Triathlons; bei allen 3 Events steht das Naturerlebnis und der familiäre Charakter im Vordergrund.

Der diesjährige Wettkampf war trotz extremen Wetterverhältnissen ein Grosserfolg. Zugelassen waren nur 250 Athleten aus der Schweiz und der ganzen Welt.

Als Sieger nach 3.8 km schwimmen, 180 km Velofahren und 42.2 km laufen ging Rafael Wyss, (Pro Triathlet) und Nina Brenn, (Gigathletin) hervor.

Aus dem Aargau waren auch Regionale am Start: Rolf Rohr (Seon), Reto Schiess (Oberkulm) und Markus Wickihalter (Brittnau).

Die Erlebnis Reise führte zuerst schwimmend von den Brissago Inseln über Ascona, dann mit dem Velo über die Pässe Gotthard, Furka und Grimsel und zu Fuss von Brienz auf die kleine Scheidegg.

Der lange Tag war quasi von 4 Jahreszeiten an einem Tag geprägt, im Tessin war es am Start um 5.00 morgens noch warm und schön, dann verlangte der Regen, Schnee, Kälte und starker Wind den Athleten auf der Radstrecke alles ab. Die tiefen Temperaturen vor allem über den Pässen machten diesen Triathlon nicht nur körperlich sondern auch mental zu einer grossen Herausforderung. Trockene aber herbstliche Verhältnisse waren dann ab Brienz gegenwärtig und den Teilnehmern bot sich trotz Strapazen eine wundervolle Bergkulisse auf dem Marathon.

Alle drei finsihten glücklich und mit grossen Emotionen nach 16 Stunden auf der kleinen Scheidegg. Am Sonntag wurden an der Siegerehrung alle Finsiher (210) mit ihren Supporter Teams geehrt. (TRIZO)

Aktuelle Nachrichten