Leserbeitrag
A-capella-Konzert LaLausch in Mühledorf

Göpf Berweger
Drucken

Die schönsten Musikinstrumente sind vielleicht die menschlichen Stimmen. Alle, die in der Kirche in Mühledorf der A-capella-Gruppe LaLausch zugehört und zugeschaut haben, sind nun wohl dieser Meinung.

Was die jungen SängerInnen Joel Schoch (Tenor), Hannah Adriana Müller, Luisa Schertenleib, Eleana Sofía Bürki (alle Alt und Sopran in unterschiedlichen Konstellationen) und Dominic Röthlisberger (Bass, Bariton) mit ihren klaren Stimmen in feinsten Abstimmungen vorgetragen haben, war höchste Klasse. Und dies mit ganz verschiedenen Genres von Debussy über Sophie Hunger über Radiohead bis zu Volksliedern aus der Schweiz, alle originell arrangiert, und nur ganz diskret mal rhythmisch (Trommel) oder mal melodisch (Xylophon, Ukelele) unterlegt.

Gleich von Anbeginn weg haben sie das recht zahlreiche Publikum zu begeistern verstanden. Und dies wohl nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit ihrem Auftritt auf der Bühne, sicher, harmonisch, ehrlich, nur andeutungsweise tänzerisch bewegt, aber immer mit spürbarer Freude junger kreativer Menschen an der Musik und an der Gruppe, einfach schön.

Kein Wunder also, gab es starken Applaus und den Wunsch nach nicht nur einer Zugabe!

Der Verein Hessigkofen als Veranstalter hat mit diesem Anlass gleich zweimal Neuland betreten: zum erstenmal mit einem eigentlichen Konzert, und dies nicht im eigenen sondern im Nachbardorf in der grossen Gemeinde Buchegg. Im Publikum waren die HessigkoferInnen sehr gut vertreten, was nicht erstaunt, denn zwei der fünf SängerInnen sind schliesslich Hessigkoferinnen.

Göpf Berweger, Hessigkofen

Aktuelle Nachrichten