Leserbeitrag
64. Kantonale Jahrestagung der Solothurner Fussball-Veteranen

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Die Veteranen-Vereinigung des SFV, Sektion Solothurn, gibt es seit 1956. Gründer war damals Hans Müller aus Biberist und in Biberist war denn auch die diesjährige ordentliche Jahrestagung. Im Eventlokal P9 der ehemaligen Papierfabrik fanden sich von den 953 eingeschriebenen Mitgliedern deren 127 zur Behandlung der ordentlichen Traktanden ein. Zudem machten 28 Gäste aus Politik und Sport ihre Aufwartung. Für die Organisation war der FC Biberist zuständig. Die „querbeet-windband“ brachte zum Auftakt mit ihren musikalischen Darbietungen etwas Wärme in die doch recht kühle Halle.

Als Gäste durfte Präsident Rolf Lüdi Dr. Remo Ankli, Regierungsrat des Kantons Solothurn, Gemendepräsident Stefan Hug-Portmann, Heinz Hohl, Präsident des Solothurnischen Fussballverbandes und FC Biberist Präsident Thomas Kummer begrüssen. Erfreulich waren auch die Besuche von neun Delegationen befreundeter Sektionen. Vom Schweizerischen Zentralvorstand überbracht Georg Bucher eine Grussbotschaft. Regierungsrat Dr. Remo Ankli stellte interessante Vergleiche zwischen Fussballmannschaften und den Staatsgebilden fest. Beide wollen immer mit guten Resultaten überzeugen. Rein daher sei die Unterstützung des Sportes durch den Staat sehr wertvoll.

Dank der guten Vorbereitung der Geschäftsliste durch den Vorstand konnten alle Traktanden zügig behandelt werden. Auch der Kassenbericht, der entgegen des Budgets mit einem Fehlbetrag von elfhundert Franken vorlag, wurde ohne Einwendungen genehmigt. Für die Wahlen ist bei der Vereinigung ein Dreijahres-Turnus üblich. Ein solcher stand diesmal an. Die Demission von Kassier Edmund Heri lag vor. Für seine engagierte Tätigkeit und äusserst exakte Buchführung während zehn Jahren wurde er mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Als Nachfolger konnte Marc Schwertfeger gewählt werden. Ein Ersatzmitglied für das ebenfalls demissionierende Vorstandsmitglied Urs Baschung wurde in der Person von Roland Sterki Ersatz gefunden. Der übrige Vorstand wurde einstimmig bestätigt.

Der Mitglieder beträgt unverändert 23 Franken pro Jahr. Als Tagungsort für die nächste Tagung wurde Balsthal bestimmt. Bevor Präsident Rolf Lüdi die reibungslos verlaufene Zusammenkunft als beendet erklären konnte, dankt er dem FC Biberist für die Durchführung, der Einwohner- und Bürgergemeinde Biberist für den offerierten Apéro, wie auch der Kaffeerösterei Oetteli für die Kaffeespende. Während des abschliessend servierten Imbisses blieb den Teilnehmern noch genügend Zeit, alte Erinnerungen aufzufrischen.

Edgar Straumann