Leserbeitrag
51. GV der kath. Frauengemeinschaft Windisch

Marcel Siegrist
Drucken

Am 25. Februar fanden sich 42 Mitglieder im kath. Kirchenzentrum Windisch zur 51. Generalversammlung ein.

Nach dem Gottesdienst in der Marienkapelle mit Pater Solomon Obasi und Veronika Werder, unterstützt von einem Gast aus Birrfeld, trafen sich die Mitglieder im Kirchenzentrum zu einer feinen „Bündner Gerstensuppe“, selbstgebackenem Brot und köstlichem Käse.

Die ordentliche Generalversammlung wurde von Sandra Valetti eröffnet. Sie fand einen passenden Einstieg mit dem Thema „Leben“.

Sie begrüsste die Mitglieder und dankte für die wohlwollende Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr. Die Vertreter der Kirchenpflege, den Frauengemeinschaften Brugg, Birrfeld, Gebenstorf sowie Pater Solomon wurden herzlich willkommen geheissen.

Die Stimmenzählerinnen und die Tagespräsidentin wurden per Hand erheben einstimmig gewählt. Das Protokoll ebenfalls einstimmig genehmigt.

Maria Manolio entführte die Anwesenden mit wunderschönen Bildern und passenden Kommentaren anhand des ABC durch die Vereinsanlässe des vergangenen Jahres.

Professionell informierte die Kassierin Ursi Herren über die finanzielle Situation der Frauengemeinschaft. Die Revisorinnen Rita Borner und Luzia Sulzer empfahlen Rechnung und Budget zur Annahme. Die Vorlagen wurden einstimmig angenommen und herzlich verdankt.

Mit einer Schweigeminute und einer brennenden Kerze wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Neben einigen Austritten kann die Frauengemeinschaft drei Eintritte melden. Ein Willkommensstrauss und ein herzlicher Applaus gab es für die neuen Mitglieder.

Anouk Tobler hat den Vorstand verlassen. In der Person von Rosi Rauber konnte eine kompetente Nachfolgerin vorgeschlagen werden. Sie stellte sich kurz vor. Der wieder vollständige Vorstand wurde in Globo für eine neue Amtszeit gewählt.

Das Jahresprogramm 2016 wurde vorgestellt und auf die bevorstehenden Events hingewiesen. Unmittelbar bevor steht der Vortrag mit Frau M. Constanti von „Helfen sie helfen“. Er findet am 2. März ab 9.30 Uhr im kath. Kirchenzentrum statt.

Für ihren Einsatz an verschiedenen Projekten und ihre Zeit im Vorstand wurde Anouk Tobler in Abwesenheit herzlich gedankt.

Ebenfalls erhielten Pia Zimmermann (Kaffi-Treff und Lismifrauen) Petra Rohner (Lismifrauen und Strickevent), Susanne Schreier (Adventskranz für Kirche und Kapelle) und Heinz Zimmermann (Druck des Jahresprogramms) ein herzliches Dankeschön. Herr Wilhelm Knecht lobte die vielen Aktivitäten und bedankte sich im Namen der Kirchenpflege.

Maria Manolio schloss den geschäftlichen Teil mit einem Wunsch für den persönlichen Weg und lud alle ein, das köstliche Dessert, den feinen Kaffee und die musikalische Darbietung der „Irchelbuebe“ zu geniessen.

Aktuelle Nachrichten