Leserbeitrag
4 Podestplätze der LA Villmergen am Rivella-Kids-Cup

Am 3.Adventssonntag startete die LA Villmergen mit 7Teams (40 Kinder) am Regionenfinal des Rivella-Kids-Cup in Nussbaumen.

Drucken
Teilen
4 Bilder

Bei den verschiedenen Disziplinen waren nicht nur Sekunden und Zentimeter ausschlaggebend, sondern auch eine gute Selbsteinschätzung war wichtig. Am frühen Morgen kämpften bereits 2Teams der LA Villmergen sowie ein Team der Jugi um möglichst wenige Rangpunkte. Die U14 (97/98) Mädchen und U14 Mixed absolvierten zuerst die Hürdensprint-Stafette und den Mehrfachsprung-Challange. Nach diesen 2 Disziplinen platzierten sich beide Mannschaften auf dem 2. Zwischenrang. Die Mixed Mannschaft mit Jannis Brunner, Kevin Rey, Sven Meier, Melanie Müller und Deborah Jucker waren im Biathlon und Teamcross so stark, dass sie Schlussendlich sogar die Goldmedaille in Empfang nehmen durften. Die Mädchenmannschaft fiel leider nach diesen beiden Disziplinen auf den undankbaren 4.Rang zurück, was jedoch bei 14 Mannschaften eine super Leistung war. Die Jugi rangierte sich auf dem 6.Platz. Am Nachmittag lief es erfreulich weiter. Die Jungs und Mädchen der U12 (99/00)sammelten fleissig Punkte beim Ringsprint und im Zonenweitsprung. Bereits bei der 1. Disziplin wurde bei den Jungs von einem Kinder-Schiedsrichter eine falsche Wertung notiert, weshalb wir auch sofort reklamierten. Die Wettkampfleitung rechnete jedoch nicht damit, das dieser eine Punkt Folgen haben könnte und änderte die Auswertung nicht. Die 3Mannschaften der U10 (01 und jünger) hamsterten Punkte beim Additionssprint und dem Rivellasprung, bevor alle Mannschaften den Biathlon und den Teamcross absolvierten. Die Spannung war gross. Die Teams liefen ein Kopf -an Kopf-Rennen. Die Knaben Mannschaft U12 mit Manuel Koepfli, Marco Bärtschi, Pascal Duss, Rolf Koch, Alessio Caggiano und Luca Rey liefen zwei super Rennen und gewannen den abschliessenden Teamcross. Nun wurde gebangt, ob die Wettkampfrichter den Ringlisprint noch ändern würden. Denn der Sieg im Teamcross würde eigentlich auch den Sieg in der Gesamtwertung bedeuten. Am Wettkampftag konnte jedoch noch nichts entschieden werden und somit erhielten sie beim Rangverlesen die Silbermedaille.Die Mädchenmannschaft rangierte sich auf dem sehr guten 6.Rang. Die Mixed Mannschaft U10 mit Marc Leutwyler, Dominique Garmier, Ramon Koepfli, Claudine Müller, Patrizia Koch und Sarina Stäger zeigten einen tollen Wettkampf und gewann den Teamcross hauchdünn.

Als Belohnung durften sie die Goldmedaille in Empfang nehmen. Die etwas ältere Knabenmannschaft mit Darjo Bosnijak, Adrian Häfliger, Nicolas Sorg, Lukas Meier, Philipp Bärtschi und Tobias Duss kämpften auch grossartig und sie konnten voller Stolz die Silbermedaille entgegen nehmen. Die 2.Knabenmannschaft der U10 mit den jüngeren Jungs (bis 2004) kämpften super und mit viel Freude. Sie platzierten sich auf dem 7.Schlussrang. Die beiden Siegermannschaften U12 Mixed und U10 Mixed dürfen nun an den Schweizer Meisterschaften vom 13.März 2010 in Martigny teilnehmen. Je nach Bericht werden sie noch von den Knaben U12 ergänzt.

Aktuelle Nachrichten