Hausmittel
Pollen-Zeit! Das sind die besten Tipps unserer Leser gegen die Allergie

Das traumhafte Frühlingswetter hat auch Schattenseiten: Allergiker leiden. Denn die Pollenbelastung ist derzeit so hoch wie noch nie in diesem Jahr. Wir haben unsere Leser gefragt: Was hilft? Das sind die Antworten.

Merken
Drucken
Teilen
Der einen Freud, der anderen Allergie: Frühling lässt Pollen fliegen (Symbolbild)

Der einen Freud, der anderen Allergie: Frühling lässt Pollen fliegen (Symbolbild)

Keystone

Die Pollenbelastung in der Schweiz ist derzeit sehr stark. Das sommerliche Wetter begünstigt den Pollenflug vor allem von hoch allergenen Pollen wie jene der Birke und der Esche. In der Schweiz leidet jede fünfte Person an Heuschnupfen. Wer nicht präventiv gegen seine Allergie vorgegangen ist, hat spätestens jetzt mit den Symptomen zu kämpfen. Was kann man tun, um diese zu mindern?

In einer Facebook-Umfrage wollten wir von unseren Facebook-Fans wissen: Was sind eure besten Tipps und Tricks gegen Heuschnupfen? Eine Antwort, die mit am häufigsten gegeben wurde: gängige Medikamente wie Antiallergika, Augentropfen und Nasensprays einnehmen. Mit ihnen können Leiden wie Niesen, tränende Augen und Asthma gelindert werden. Wer dennoch Symptome spürt, sollte sich den Pollen möglichst wenig aussetzen: Fenster schliessen, nur morgens lüften, so wenig wie nötig rausgehen. Was sich gerade bei schönem Frühlingswetter als schwer herausstellt – wer will schon nicht die erste Wärme und lang ersehnten Sonnenstrahlen geniessen?

Apfelessig schlucken, Brennnesseln kochen

Wer es – verständlicherweise – nicht lassen kann, auch mit Pollenalergie und bei hoher Pollenbelastung das Haus zu verlassen, bei dem könnte etwa einfaches Wasser helfen. Eine Leserin verrät, immer eine Flasche davon mit dabei zu haben, viel zu trinken – und bei Bedarf etwas Wasser in die Augen zu träufeln, um die Pollen herauszuspülen. Auch wer sich vor dem Zubettgehen jeweils die Haare wäscht hilft, sich die Pollen möglichst vom Körper fernzuhalten. Eine andere Leserin trocknet ihre Wäsche derzeit nicht draussen, auch wenn sich dies anbieten würde. Damit verhindert sie, dass die Pollen an der zu trocknenden Kleidung haften bleiben. Auch Kleidung, die man draussen anhatte, sollte man nicht ins Schlafzimmer mitnehmen beziehungsweise dort ausziehen – auch das trägt dazu bei, dass zumindest in der Nacht die Pollenbelastung im Innenraum möglichst gering gehalten werden kann.

So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Jetzt ist wieder Grillsaison! Leserfoto von Vigi Stuckert
18 Bilder
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Zeit der schönen Balkone. Leserfoto von Heidi Saner-Marti
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Im eigenen Garten das Feierabendbier trinken. So guet! Leserfoto von Viktor Gegeckas
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Abendspaziergänge sind jetzt wieder warm und sonnig. Leserfoto von Thomas Stephani
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Manch einer verbringt die ersten Sommerabende auch einfach weit weg in den Ferien. Leserfoto von Van Jensen
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Warm ist es im Fall jetzt auch bei uns, Marino! ;-) Leserfoto von Marino Ricciardi
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Bei einem so schönen Garten bleibt man gerne zuhause. Leserfoto von Doris Bolliger-Neeser
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Ein Feierabend in der Sonne mit Aussicht. Einfach wunderbar! Leserfoto von Susanne Thurner-Derungs
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Es riecht schon sehr nach Sommer. Leserfoto von Priska Plattner Rutishauser
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Wir gönnen Sandra diesen sonnigen Feierabenddrink. Leserfoto von Sandra Blösch
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Dieses Plättli würden wir jetzt auch gerne nehmen. Leserfoto von Patrizia Rimensberger
Leserfotos: erste Sommerabende
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Jetzt ist es an Gewässern wieder besonders schön. Leserfoto von Mario Kyburz
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Egal wo man wohnt – Balkonien ist jetzt immer schön! Leserfoto von Enza Erne Pumilia
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende ... und wieder jemand, der bei diesem schönen Wetter im Ausland weilt. Jasmin ist in den USA. Leserfoto von Jasmin Jenni USA
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Welch eine Aussicht hier am Brienzersee! Leserfoto von Jolanda Ernst
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Auch die Sonnenuntergänge sind jetzt besonders schön. Leserfoto von Beatrice Brack
So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Wenn im Garten die Obstbäume blühen, geht das Herz auf. Leserfoto von Georg Grolimund

So geniessen unsere Leser die ersten Sommerabende Jetzt ist wieder Grillsaison! Leserfoto von Vigi Stuckert

Zur Verfügung gestellt

Klingt zwar gewöhnungsbedürftig, aber ein Leser schwört drauf: Täglich einen Esslöffel Apfelessig einnehmen hilft, das Immunsystem zu stärken und das Wohlbefinden zu steigern – beides Dinge, die gerne leiden in der Heuschnupfenzeit. Auch Aufgüsse aus Brennnesselblättern (zum Inhalieren und befeuchten der Schleimhäute oder als Tee) können die Symptome lindern: Brennesseln funktionieren als natürliches Antihistamin.

Übrigens: Auch Hunde können an einer Pollenallergie leiden

(mbr)