Getestet
Massage gefällig, aber ausser Ihnen ist niemand zu Hause? Dann ist dieses Gadget genau das Richtige

Eine Massagepistole ist die beste Waffe gegen Muskelkater. Aber Achtung, auf der stärksten Stufe erinnert sie mehr an ein Boxmatch anstatt an eine sanfte Massage.

Simon Maurer
Drucken
Teilen
Die Massagepistole von Powerzone drückt Ermüdungsschmerz in der Muskulatur weg.

Die Massagepistole von Powerzone drückt Ermüdungsschmerz in der Muskulatur weg.

Bild: zvg

Ob man für diese Knarre einen Waffenschein braucht? Dem Aussehen nach sicher, der Funktion nach nicht. Denn die Massagepistole von Powerzone killt höchstens Muskelkater. Normalerweise werden Profisportler nach ihren Heldentaten damit verwöhnt, jetzt gibt es sie aber auch für Otto Normaljogger.

Der Kopf der Pistole vibriert und lässt sich leicht über verspannte Muskeln führen. Dadurch werden auch stahlseilharte Verknotungen in den Muskeln gelockert und die Durchblutung angeregt. Beides fördert die Heilung und sorgt für eine kürzere Rehabilitationszeit. Man will dem Joggingpartner beim nächsten Lauf schliesslich nicht hinterher rennen müssen. Auf die Massagepistole lassen sich vier Aufsätze montieren, die erinnern auf den ersten Blick eher an Bohrhammerköpfe als an sanfte Massagehände. Doch der Eindruck täuscht, der Rücken mag es hart.

Das Gadget hat sechs verschiedene Vibrationsstärken. So ist sowohl für Balletttänzer als auch für Kugelstosserinnen eine passende Stufe dabei. Man sollte für den Rücken und die Halsregion nicht zu hohe Stufen wählen, sonst fühlt man sich nach der Massage wie die Gegner von Floyd Maywea­ther. Und dann wär’s vorbei mit dem Training.

Einziger Kritikpunkt: Wenn man kein Schlangenmensch ist, erreicht man trotz aller Anstrengung nicht jeden Rückenmuskel. Mit einem Preis von fast 200 Franken kostet das Ding einiges, momentan ist es aber für nur 140 Franken erhältlich. Spätestens wenn Sie nach dem nächsten 15-km-Lauf nach Hause humpeln, werden Sie an dieses Gerät denken.

Die Kurzübersicht.

Die Kurzübersicht.

Montage: CHM
Weitere Episoden unserer Getestet-Rubrik finden Sie hier:

Aktuelle Nachrichten