Folge (1/3)

«Ältere Personen sollen sich bewegen», heisst es beim Bund – die perfekten Übungen für Senioren im Video

Senioren halten sich fit trotz Quarantäne – Übungen im Stehen

Folge 1/3: einfache Übungen im Stehen mit Bewegungs-Trainerin Yvonne Haller.

«Zuhause bleiben» lautet die Weisung des Bundesrates, insbesondere für ältere Menschen. Bewegen sollen sie sich aber trotzdem. Diese einfachen Übungen speziell für Senioren zeigen, wie Sie in diesen Tagen auch daheim in Schwung bleiben können.

Wer älter als 65 Jahre ist, gehört bereits zur Risikogruppe. Ältere Menschen sollen sich deshalb vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Das heisst gemäss den Weisungen des Bundesrats: möglichst zuhause bleiben.

Bestehende Bewegungsangebote sind schon länger abgesagt und sogar den Einkauf sollen andere übernehmen. So fehlt in diesen Wochen vielen Senioren die tägliche Bewegung. Doch Daniel Koch, Leiter der Abteilung "Übertragbare Krankheiten" beim Bundesamt für Gesundheit sagte an der Medienkonferenz am Montag deutlich, es sei sinnvoll, dass sich ältere Menschen auch in diesen Tagen bewegen.

Zweimal täglich – und dann eine Belohnung

Das kann ein Spaziergang an der frischen Luft sein. Aber das geht auch daheim. Im Video oben zeigt Yvonne Haller, wie Senioren einfach, aber effizient zuhause in Bewegung kommen. Haller ist "Kinaesthetics"-Trainerin und leitet unter dem Titel "Bewegungswerkstatt" Kurse in Alters- und Pflegeheimen für Bewohner und Mitarbeiter.

Die Übungen unterstützen laut Yvonne Haller die Durchblutung, verbessern die Atmung und "sie tun im ganzen Körper gut". Die Expertin rät: "Machen Sie diese Übungen zweimal täglich. Und gönnen Sie sich danach etwas Gutes."

Bei diesen Übungen können Sie sogar sitzen bleiben:

Senioren halten sich fit trotz Quarantäne – Übungen im Sitzen

Und zum Schluss noch etwas mit Köpfchen:

Senioren halten sich fit trotz Quarantäne - Übungen mit Köpfchen

Meistgesehen

Artboard 1