Galaxy Note 8
Samsung renoviert das Smartphone mit dem Stift

Am Mittwoch hat Samsung in New York das Galaxy Note 8 Smartphone vorgestellt. Mit dem neuesten Modell der Galaxy Note Reihe versucht Samsung das Debakel um brennende Akkus vergessen zu machen, welche letztes Jahr einen kompletten Rückzug des damaligen Modells notwendig machte.

Jean-Claude Frick
Drucken
Teilen
Das Samsung Galaxy Note 8

Das Samsung Galaxy Note 8

Jean-Claude Frick

Der Skandal um das Galaxy Note 7 war so gross, dass einige schon vom Tod der Galaxy Note Reihe sprachen. Zum Glück ist das nicht der Fall.

Die Note Modelle von Samsung sprachen immer eine etwas andere Käuferschaft an als die erfolgreicheren Galaxy S Geräte. Beim Note gehört ein Stift, S-PEN genannt, dazu. Mit diesem Stift lassen sich verschiedenste Aktionen ausführen, was das Galaxy Note zum perfekten Business-Tool macht.

Wer das Galaxy Note 8 zum ersten Mal in der Hand hält staunt über die schiere Grösse des Smartphones. Es hat eine Bildschirmdiagonale von 6.3 Zoll und ist damit das bisher grösste Mobiltelefon von Samsung. Die Grösse wird aber gut versteckt, besteht doch das Galaxy Note 8 praktisch nur aus Bildschirm.

Das neue Samsung Smartphone greift das Design des erfolgreichen Galaxy S8 auf, welches im Frühling vorgestellt wurde. Der Bildschirm, Samsung nennt ihn ein „Infinity Display“, kommt praktisch ohne Rand aus. Im Gegensatz zum S8 ist der Screen aber am Rand weniger stark gebogen, was das Galaxy Note 8 etwas kantiger macht. Dadurch liegt das grosse Smartphone besser in Hand und lässt sich zur Not sogar mit einer Hand einigermassen bedienen.

Drei leistungsstarke Kameras

Im Inneren verbaut Samsung alles, was aktuell technisch möglich ist. Angefangen vom schnellen Prozessor aus eigenem Hause, über 6 GB RAM und 64 GB Speicher (erweiterbar mit MicroSD Karten) bis hin zu schnellem LTE, welches eine theoretische Surfgeschwindigkeit von bis zu einem Gigabit pro Sekunde ermöglicht (was aber aktuell noch von keinem Provider angeboten wird).

Das Highlight des Galaxy Note 8 sind aber die drei eingebauten Kameras. Vorne sitzt die Selfie-Cam mit 8 Megapixeln. Spannender wird es hinten, wo Samsung eine Dual-Kamera verbaut. Die beiden Sensoren bieten 12 Megapixel und verfügen beide über eine optische Bildstabilisierung. Das macht bisher kein Hersteller. Es gibt zwar verschiedene Dual-Kamera Smartphones wie zum Beispiel das iPhone 7 Plus von Apple, doch sind bei diesen die Qualitätsunterschiede der beiden Kameras jeweils recht gross. Beim Galaxy Note 8 sind zwei praktisch gleichwertige Kameras verbaut. Wobei die eine mit f/1.7 sehr lichtstark ist und die andere ein 2x optisches Zoom bietet.

Damit bietet Samsung erstmalig in der Galaxy Note Reihe eine Funktion, welche das Topmodell der Galaxy S Reihe übertrumpft. Wer Wert auf eine leistungsstarke Dual-Kamera legt, greift zum Galaxy Note 8.

Wenn er es sich denn leisten kann: Das Galaxy Note 8 kostet happige 1049 Franken und kommt in den zwei Farben „Midnight Black“ und „Maple Gold“. Erfreulicherweise gibt es das Galaxy Note 8 bei uns auch als Dual-SIM Variante, womit, zum Beispiel im Ausland, eine zweite SIM Karte eingesetzt werden kann.

Vorbestellt werden kann ab sofort, ausgeliefert wird dann Mitte September.

Aktuelle Nachrichten