Die Jury beschrieb den Roman als "geistreiche, intelligente und tief bewegende Erzählung".

Saunders zeigte sich bei der Preisverleihung in London am Dienstagabend tief gerührt. "Vielen Dank für diese grosse Ehre. Ich hoffe, ich werde ihr für den Rest meines Lebens mit meinem Schaffen gerecht werden", sagte Saunders. Der 58-jährige Saunders ist erst der zweite US-Amerikaner, der den Preis erhält.

Der Booker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Ausgezeichnet werden Autoren, die auf Englisch schreiben und deren Werke in Grossbritannien erscheinen.