PLÖTZLICH BERÜHMT

Schweizer Sänger wird über Nacht zum Facebook-Star auf den Philippinen

Der Winterthurer Shootingsstar Luca Little.

Der Winterthurer Shootingsstar Luca Little.

Vor dem 22. Januar war er in den Philippinen noch gänzlich unbekannt. Inzwischen ist der Schweizer Sänger Luca Little dort ein Star. Facebook und YouTube sei Dank.

Der Erfolg ist durchaus vorbereitet, in seiner Heftigkeit hat er aber alle überrascht: Die Single «Hello» wurde über Nacht zum Sprungbrett des bisher wenig bekannten Winterthurer Musikers «Luca Little».

Die neue Single wurde professionell im Ausland produziert und ist Teil einer grösseren Strategie mit neuem Album und Konzerttourneen. Es ist zwar erst Februar, doch die erste Konzertreihe in der Schweiz ist bereits durch. Nach den jüngsten Ereignissen wird sich das bald ändern. 

Doch der Reihe nach: Wie es täglich wohl tausende Male geschieht, fand eine Philippinerin zufällig Luca Littles neues Lied auf YouTube und wurde prompt zum Fan. Via Facebook nahm die junge Frau mit ihrem neuen Idol Kontakt auf und bat ihn, für sie ein «Fan Sign» zu machen. Weil Luca Little nicht wusste, was ein «Fan Sign» ist, musste sie es ihm erklären. «Also machte ich ein Schild, fotografierte mich damit, lud es auf Facebook und freute mich über die ersten hundert Likes.» 

Luca Little Facebook

Der Musiker hatte bis dahin weniger als 9000 Likes auf Facebook. Doch das sollte sich rasant ändern. Mit diesem Post ergoss sich eine Lawine aus Shares, Comments und Likes über Luca Little. «Am Morgen nach dem Post hatte das Foto schon mehrere tausend Likes, da dachte ich, es verarsche mich jemand», so ein sichtlich überraschter Luca Little. Bis heute hat dieser Beitrag über 80'000 Likes und über 1200 Kommentare. In den Worten des Sängers: «This is really unbelievable!»

In den Worten seiner Fans: 

«You are very welcome in our Country.»
 
«So down to earth! That's how fans should be appreciated!»
 
«Nice song u got there, would love to hear more! Keep it up ... ;)»
 
«U will fall in love with my country once u visit it.»
 
«I hope i could find someone like you who will love me.»

Konzerte auf den Philippinen?

Auch die Grösse der Facebook Community hat sich auf über 28'000 Fans mehr als verdoppelt. 63 Prozent davon stammen aus den Philippinen. Natürlich wollen diese Fans ihren Star am liebsten live sehen, nicht nur auf YouTube. Auf seiner Facebook-Seite schreibt Luca Little, er arbeite hart daran, Konzerte auf den Philippinen zu organisieren. 

Gegenüber watson bestätigt er die Pläne: «Diese Woche künden wir neue Konzerte in der Schweiz an. Natürlich arbeiten wir auch an Auftritten auf den Philippinen.» Ob es klappen wird, ist noch ungewiss. Der Musiker und sein Management suchen nach lokalen Partnern, um Konzerte in Asien durchführen zu können. «Probieren müssen wir es, wir wollen das Potenzial ausschöpfen», sagt Luca Little.

So sind die Fans von Luca Little verteilt.

So sind die Fans von Luca Little verteilt.

Auftrieb auch in der Schweiz?

Ob Luca Littles Ritt auf der Erfolgswelle von Dauer sein wird, muss sich noch weisen. Der Künstler ist überzeugt, dass die jüngsten Erfolge auf Social-Media ihn auch in der Schweiz bekannter machen. «Ich werde jetzt sicher auch in der Schweiz mehr wahrgenommen. Ob sich dieser Hype auszahlen wird, muss sich noch zeigen.» Im Moment sei die Aufmerksamkeit einfach «lässig».

Um diesen Song geht es:

Luca Little - Hello (Official Video HD)

NEU: watson Content Box (JSON Feed)

Meistgesehen

Artboard 1