Uganda

Popstar will gegen Präsident Museveni bei Wahl in Uganda antreten

Bobi Wine, Popstar und prominentester Kritiker von Ugandas Langzeit-Staatschef Yoweri Museveni, will bei den nächsten Präsidentschaftswahlen im Jahr 2021 antreten. (Archivbild)

Bobi Wine, Popstar und prominentester Kritiker von Ugandas Langzeit-Staatschef Yoweri Museveni, will bei den nächsten Präsidentschaftswahlen im Jahr 2021 antreten. (Archivbild)

Bobi Wine, Popstar und prominentester Kritiker von Ugandas Langzeit-Staatschef Yoweri Museveni, will bei der nächsten Wahl gegen den Präsidenten antreten. Der 37-Jährige ist der prominenteste Kritiker Musevenis.

"Im Namen der Menschen von Uganda fordere ich (Museveni) zu einer freien und fairen Wahl 2021 heraus", sagte der unter seinem Künstlernamen Bobi Wine bekannte Musiker und Politiker Robert Kyagulany am Mittwoch. Er sprach zu seinen Unterstützern in der ugandischen Hauptstadt Kampala.

Lange galt Museveni als Hoffnungsträger. Doch vor allem die junge Generation kritisiert heute die Korruption und ineffektive Regierungsführung und fordert Veränderungen. Eigentlich hätte der 74-jährige Museveni nach seiner laufenden fünften Amtszeit nicht wieder kandidieren dürfen. Doch das Parlament hatte 2017 - trotz scharfer Kritik von Oppositionellen - mit einer Verfassungsänderung die Altersbegrenzung von 75 Jahren für Staatschefs abgeschafft. Museveni ist in dem ostafrikanischen Land seit 1986 an der Macht.

Wine wurde bereits mehrmals festgenommen. Einmal wurde er dabei nach eigenen Angaben gefolgert, weswegen er im Anschluss für eine ärztliche Behandlung in die USA geflogen war. Infolge der Festnahme wurde er noch bekannter und beliebter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1