Pop
Die alten Pop-Titanen kommen wieder

Die Schweizer Newcomer des letzten Jahres ruhen sich zwar nicht auf ihren Lorbeeren aus. Die erste Jahreshälfte gehört aber den alten Pop-Titanen. Diese warten mit neuen Alben auf.

Stefan Künzli
Merken
Drucken
Teilen
Patent Ochsner Ein typisches «Ochsner-Album» kommz Ende Mai oder Anfang Juni
9 Bilder
Kuno Lauener von Züri West Neues Album im Frühling
Die alten Pop-Titanen kommen wieder
Sina Ende 2012 kommt ein Duett-Album
Francine Jordi und Florian Ast Florian arbeitet - ohne Francine - intensiv an einem Album, das im Mai erscheinen soll
Lovebugs-Sänger Adrian Sieber Das neue Album erscheint im Frühling
Baschi Der Baselbieter ist am Songschreiben
Marc Sway Eine Veröffentlichung im diesen Jahr ist noch ungewiss
Sophie Hunger Ende September oder Anfang Oktober kommt ihr neues Album

Patent Ochsner Ein typisches «Ochsner-Album» kommz Ende Mai oder Anfang Juni

Solothurner Zeitung

Es war das Jahr der Schweizer Newcomer. Eine ganze Reihe von neuen Bands und Musikern wie 77 Bombay Street, Tinka Belle, Bastian Baker, Anna Rossinelli, James Gruntz und BOY haben am Thron der etablierten Künstler gerüttelt. Doch auch im Jahr «2» nach dem Durchbruch ruhen sie sich nicht auf ihren Lorbeeren aus. Vor allem 77 Bombay Street und Tinka Belle geben weiter Gas und schon im Herbst können neue Alben erwartet werden. Noch schneller ist Gruntz, der im Mai eine Extraplatte mit Ukulele veröffentlichen wird.

Die erste Jahreshälfte gehört aber den alten Pop-Titanen. Jung-Vater Kuno Lauener ist zwar abgetaucht und hüllt sich in Schweigen, das Management von Züri West bestätigt aber, dass im Frühling das neue Album erscheinen wird. Das Album sei «weitgehend fertiggestellt» und die Vaterschaft bewirke «keine Verzögerung» des Release.

Transparenter und konkreter ist Büne Huber von Patent Ochsner. Den Entstehungsprozess des kommenden Albums hat der Chef-Oxe in einem Logbuch augenzwinkernd begleitet. Die skurrilen, fantasievoll ausufernden Geschichten sind auf der Homepage (www.patentochsner.ch) nachzulesen. Ochsner-Fans können sich Ende Mai oder Anfang Juni auf ein «typisches Ochsner-Album» freuen,das mit derselben Band (also mit Bläsern und Streichern) aufgenommen wurde.

Ereignisreiches Jahr für Gotthard

Ein ereignisreiches Jahr wartet auf Gotthard. Wird der neue Sänger Nick Mäder von den Fans akzeptiert werden? Ersten Aufschluss wird der erste öffentliche Auftritt am 14. Januar an der Verleihung der Swiss Awards im Hallenstadion (SF1 ab 20 Uhr) geben. Die Band war im Dezember in ihrem privaten Studio in Lugano, um Songs für das neue Album aufzunehmen. Das noch namenlose Album erscheint im Mai. Auf dem Programm stehen auch Auftritte an Schweizer Open Airs sowie Festivals in Deutschland, Grossbritannien und Frankreich.
Duettalbum von Sina

Nach dem Erfolg von «Ich Schwöru» bleibt auch Sina 2012 am Ball. Zunächst ist sie mit Erika Stucky und dem Super-8-Projekt unterwegs (Premiere von «Sina & Stucky» am 24.1. im Kleintheater in Luzern). Ende 2012 folgt ein Duett-Album mit Ritschi, Büne Huber, Polo Hofer, Michael von der Heide, Marc Sway und weiteren Sängerinnen.

Den Schub des Liebesglücks und des Erfolgsalbums «Lago Maggiore» mit Francine Jordi will Florian Ast nutzen. Seit zwei Monaten ist er im Hitmill-Studio von Roman Camenzind und Fred Hermann und arbeitet - ohne Francine - intensiv an einem Album, das im Mai erscheinen soll.

Plüsch in den Startlöchern

Bereits in den Startpflöcken für ihr Comeback-Album «Eile mit Weile» (17. Febr.) stehen die Berner Oberländer von Plüsch. Ihre neuen Lieder seien abwechslungsreicher, druckvoller, rauer, persönlicher und überraschender. Wir sind gespannt.

Einen ersten Vorgeschmack auf Neues haben auch die Basler Lovebugs mit der wunderschönen Ballade «The Letting Go» (gratis auf www.lovebugs.ch) gegeben. Das Album ist in der Schweiz aufgenommen worden und erscheint im Frühling. Ebenfalls in diesem Jahr erscheint ein Bildband über die Lovebugs von Musikjournalist Marc Krebs. Fix ist der Termin für Sevens 7. Studio-Album im 10. Seven-Jahr.

Das Opus mit dem rätselhaften Titel «Taik» erscheint am 21. September. Was sich hinter «Taik» verbirgt, wollte das Management der az nicht verraten. Immerhin: Es soll sich dabei nicht um den Namen von Sevens Sohn handeln. Doch die Songs sind alle schon geschrieben und werden ab jetzt bis im Sommer in Zürich aufgenommen.
Neue Songs entstehen

Neues von Hunger und Baschi

Am Songschreiben sind in diesem Jahr auch Baschi, Marc Sway, Adrian Stern, Steff la Cheffe und Sophie Hunger. Sway, Steff und Stern wollen sich Zeit lassen, weshalb eine Veröffentlichung in diesem Jahr noch ungewiss ist. Steff la Cheffe will sich zuerst in Südafrika inspirieren lassen. Sicher in diesem Jahr dürfen wir neue Musik von Sophie Hunger und Baschi erwarten. Ende September oder Anfang Oktober kommt die neue Sophie Hunger, spätestens im November folgt Baschi mit einem neuen Mundart-Album. Nach dem Deutschland-Flop ist der Fokus des Baselbieters wieder klar in der Schweiz. Trotzdem bereut er den Abstecher ins Hochdeutsche nicht. «Ich habe noch nie so viele Erfahrungen sammeln können. Es war brutal», lässt er ausrichten. Die will er jetzt in die neue Mundart-Produktion einfliessen lassen.