Am offiziellen Zug teilnehmen dürfen die Frauen 2014 als Gäste der Gesellschaft zur Constaffel. Die Einladung dazu sei ausgesprochen worden, teilte Constaffelherr Thomas K. Escher auf Anfrage mit und bestätigte damit am Wochenende einen entsprechenden Bericht von 20minuten.ch.

Das erste und bisher einzige Mal im offiziellen Zug vertreten waren die Frauen 2011. Im gleichen Jahr lehnten die Zünfte jedoch den Antrag ab, der Gesellschaft zu Fraumünster den Status eines "ständigen Gastes" zu gewähren. Die notwendige Zweidrittelmehrheit wurde nicht erreicht.

In den letzten beiden Jahren blieben die Frauen deshalb wieder unter sich. Sie durften am Sechseläuten die offizielle Umzugsroute zwar zurücklegen, allerdings nicht im Zug der Zünfte, sondern eine halbe Stunde vor den Herren-Zünften.

Die Gesellschaft zu Fraumünster wurde 1989 gegründet. Sie engagiert sich in in Projekten, organisiert kulturelle Anlässe, ehrt Zürcher Frauen-Persönlichkeiten und führt das Zürcher Ehrenbuch für Frauen. Alle drei Jahre organisiert sie das Mittelalter-Spectaculum auf dem Münsterhof.