Kunz habe sich nach über zehn Jahren zu diesem Schritt entschlossen, heisst es in einer Mitteilung des Schweizer Fernsehens SRF vom Dienstag. Die 40-Jährige wolle sich voll auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren.

Susanne Kunz blickt laut Mitteilung auf eine lange Karriere bei SRF zurück: Die damals 18-Jährige stand 1997 erstmals für das Jugendformat «OOPS!» vor der Kamera. Später präsentierte sie Sendungen wie «Task Force» und «Tapetenwechsel - Das grosse Zügeln». Ab 2000 führte sie fünf Jahre lang durch die Ratesendung «Eiger, Mönch & Kunz», bevor sie im Herbst 2008 die Moderation der Montagabend-Quiz-Show «1 gegen 100» übernommen hat.