Auf dem bisherigen Mai-Termin läuft stattdessen die Neuauflage des Märchenklassikers "Aladdin" unter der Regie von Guy Ritchie an, wie die Konzerne am Dienstag erklärten.

Wenige Stunden zuvor hatten die Filmstudios verkündet, dass US-Regisseur J.J. Abrams den letzten Teil der neuen "Star Wars"-Trilogie verfilmen wird. Er springt für Colin Trevorrow ("Jurassic World") ein, der vorige Woche bei dem lange geplanten Projekt ausgestiegen war.

Mit "Star Wars: The Force Awakens" hatte Abrams 2015 die neue Trilogie ins Leben gerufen. In diesem Dezember bringt zunächst Regisseur Rian Johnson den zweiten Teil, "Star Wars: The Last Jedi", in die Kinos.