Die Comic-Verfilmung "Spider-Man: Far from Home" spielte in ihrer zweiten Woche an den Kinokassen in den USA und Kanada rund 45,3 Millionen Dollar ein und hielt damit den Spitzenplatz, wie der "Hollywood Reporter" am Sonntag berichtete.

Der zweite Rang blieb ebenfalls unverändert: Der Zeichentrickfilm "Toy Story 4" spielte rund 20,7 Millionen Dollar ein und konnte seinen Platz halten. Erst dahinter reihten sich zwei Neueinsteiger ein: Der Krokodil-Thriller "Crawl" mit 12 Millionen und die Action-Komödie "Stuber" mit rund 8 Millionen.