Gut möglich, dass sich viele nach diesem Video hier:

Ninja Warrior Bestof_E01 KW42

... etwas schwächlich vorkommen. 

Es sind die stärksten Momente der TV-Show «Ninja Warrior Switzerland», die am Dienstagabend auf TV24 gestartet ist. Der Inhalt: Die Teilnehmer müssen den angeblich härtesten Hindernisparcours der Welt bestreiten. Da kommen nur die stärksten, schnellsten und ausdauerndsten weiter. Wie gut, dass es unter den rund 160 Teilnehmern auch Menschen wie Du und ich gibt (siehe Video ganz oben).

Noch mehr Momente, die einem das gute Gefühl geben, dass es schon fast übermenschlich ist, einen solchen Parcours absolvieren zu können:

Ninja Warrior Fails_E01 KW42

Alle anderen «Darbietungen» verblüfften selbst die Moderatoren ganz schön. Maximilian Baumann: «Für uns Moderatoren, die ja den lockeren Part der Show haben, da wir nicht über den Parcours müssen, sind die Leistungen der Athletinnen und Athleten schlichtweg unglaublich. Das muss man gesehen haben.»

Fazit der ersten Folge: Von den 32 Teilnehmern, darunter 5 Frauen, konnten sich 5 fürs Finale qualifizieren, es sind dies (alles Männer): Moritz Alder und Billy Bühler, beide aus Zürich, Daniel Brunner aus Uetikon am See ZH, Stefan Wys aus Langenthal BE und Benjamin Blaser aus Ried FR.

Nächste Woche treten die nächsten 32 Kandidaten an.

(smo)