Film
Bei «Hangover 3» ist Schluss mit heiraten – es droht die Nervenheilanstalt

Am 24. Mai 2013 kommt «Hangover 3» ins Kino. Der dritte Teil der erfolgreichen Blödelkomödie kommt ohne Hochzeit aus. Vielmehr müsse Alan, der unberechenbare Publikumsliebling, aus einer Nervenheilanstalt befreit werden.

Thomas Schlittler
Drucken
Teilen
Bilder vom Set von «Hangover 3»
9 Bilder
Bilder vom Set von «Hangover 3»
Bilder vom Set von «Hangover 3»
Bilder vom Set von «Hangover 3»
Bilder vom Set von «Hangover 3»
Bilder vom Set von «Hangover 3»
Bilder vom Set von «Hangover 3»
Bilder vom Set von «Hangover 3»
Bilder vom Set von «Hangover 3»

Bilder vom Set von «Hangover 3»

Das Kinojahr 2013 wartet mit unzähligen Fortsetzungen auf: Aus der «Monster AG» wird «Die Monster Uni», Til Schweiger bringt einen zweiten Teil von «Kokowääh», der «Iron Man» erscheint zum dritten Mal auf der Leinwand, während Bruce Willis bereits zum fünften Mal langsam stirbt (oder doch nicht). Angeführt wird diese Liste von «Hangover 3», dessen Vorgänger zusammen über eine Milliarde Dollar eingespielt haben.

Nachdem Teil 2 viel Kritik einstecken musste, weil die Handlung praktisch identisch ist mit dem ersten Film, kündigte Regisseur Todd Phillips schon früh an, dass sich dies in «Hangover 3» ändern werde. Durchgesickert ist, dass es diesmal keine Hochzeit und keinen Junggesellenabend geben wird. «Im dritten Teil steht Alan im Mittelpunkt», sagte Phillips der US-Zeitschrift Entertainment Weekly EW. Dieser durchlebe nach dem Tod seines Vaters eine Krise – und das «Wolfpack» sei alles, was er habe. Darsteller Zach Galifianakis, der Alan spielt, verriet dem «Rolling Stone Magazine», dass seine Freunde ihn aus einer Nervenheilanstalt befreien wollen.

Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis und Justin Bartha als Phil, Stu, Alan und Doug soll es zudem zurück nach Las Vegas ziehen. Weitere Schauplätze sollen Los Angeles und Tijuana sein. Mehr ist über den Inhalt noch nicht bekannt und muss in die Bilder vom Set hineininterpretiert werden (siehe Bildergalerie). Klar ist hingegen, dass Ken Jeong als Mr. Chow, Heather Graham als Stripperin Jade und Mike Epps als «Schwarzer Doug» wieder mit an Bord sein werden. Ob auch Mike Tyson erneut dabei ist, ist noch unklar.

Aktuelle Nachrichten