Neuer Trailer
«Blade Runner 2049»: Ryan Gosling jagt Schweizerin Carla Juri

Die Vorschau zur Kultfilm-Fortsetzung «Blade Runner 2049» verspricht Spannung, Stimmung und einen Ryan Gosling auf Sinnsuche. Mittendrin: Der erste Blick auf die Schweizer Schauspielerin Carla Juri.

Lory Roebuck
Drucken
«Blade Runner 2049» mit Harrison Ford und Ryan Gosling

«Blade Runner 2049» mit Harrison Ford und Ryan Gosling

Sony Pictures

«Blade Runner» ist Kult! 1982 zauberte Regisseur Ridley Scott, frisch nach seinem Mega-Erfolg mit «Alien», den nächsten Science-Fiction-Klassiker auf die Kinoleinwand.

Im Los Angeles der Zukunft (der Film spielt im Jahr 2019!) jagt Harrison Ford nach Replikanten - künstlichen Super-Menschen, die sich illegal auf der Erde aufhalten.

«Blade Runner» war ein düsterer Krimi, und dank dem orchestralen Soundtrack von Vangelis nicht nur visuell überwältigend.

Jetzt, ein Vierteljahrhundert später, kommt die langersehnte Fortsetzung ins Kino: In «Blade Runner 2049» (von «Arrival»-Regisseur Denis Villeneuve) gesellt sich Superstar Ryan Gosling zum gealterten Harrison Ford.

Mit dabei ist auch die Schweizer Schauspielerin Carla Juri («Feuchtgebiete»). Wie gross ist ihre Rolle? Wen spielt sie? Mit wem stand sie vor der Kamera? Alles streng geheim. Bis jetzt.

Eine erste Filmszene mit Carla Juri ist im neu veröffentlichten Trailer zu «Blade Runner 2049» zu sehen. Wer die Schweizerin nicht verpassen will, muss allerdings ganz aufmerksam zuschauen.

Nach 1:49 Minuten im Trailer ist es soweit: Juri, ganz in weiss und mit einem mysteriösen Halsband, läuft durch einen Wald. Ihr Gesicht ist von der Kamera abgewandt, Juri ist kaum zu erkennen. Die Szene ist superkurz.

Aber: Sony Pictures hat auf Anfrage der «Nordwestschweiz» bestätigt, dass es sich hier tatsächlich um Carla Juri handelt.

Da ist sie: Carla Juri in «Blade Runner 2049». Im Hintergrund: Ryan Gosling?

Da ist sie: Carla Juri in «Blade Runner 2049». Im Hintergrund: Ryan Gosling?

Screenshot

Spannend: Wer das Bild kurz einfriert, erkennt, dass sich hinter Juris Filmfigur tiefer im Wald eine halbdurchsichtige Tür öffnet, durch die ein Mann schreitet. Verfolgt da etwa Ryan Gosling die begehrte Schweizer Darstellerin?

Spätestens am 5. Oktober, wenn «Blade Runner 2049» endlich im Kino anläuft, wissen wir mehr.

Aktuelle Nachrichten