Beat&Swing
Weltpremiere von Pepe Lienhard und seiner Big Band an der Beatle Week in Liverpool

Die Schweiz ist mit der Pepe Lienhard Big Band und der neu formierten Beat-Band von Düde Dürst am grossen Beatles-Treffen in Liverpool im August 2022 gleich doppelt vertreten. Und Sie können mit dabei sein.

Stefan Künzli
Drucken
Pepe Lienhard dirigiert seine Big Band.

Pepe Lienhard dirigiert seine Big Band.

Mario Heller / KUL

Fünf Mal sind haben Les Sauterelles die Schweiz an der «Beatle Week» in Liverpool vertreten. Ein sechstes Mal wird es nicht geben, weil sich die Swiss Beatles um Toni Vescoli in diesen Tagen still und heimlich aufgelöst haben. Trotzdem wird die Schweiz an der kommenden «Beatle Week» in Liverpool vom 25. bis 30. August 2022 präsent sein. Eingeladen sind Pepe Lienhard und seine Big Band sowie die neu formierte Beat-Band Flaming Pie von Düde Dürst. Mit Pepe Lienhard kommt es in Liverpool sogar zu einer Weltpremiere: Zum ersten Mal wird eine Big Band an der «Beatle Week» Beatles-Songs interpretieren.

Initiant ist Urs Schweizer vom Event & Artist Management «Fly Fly Me To The Moon». Die Idee ist während der gemeinsamen Tour von Les Sauterelles und der Pepe Lienhard Big Band im August dieses Jahres geboren und die Liverpooler Organisatoren haben sofort begeistert zugesagt.

Die «Beatle Week» wird 2022 zum 36. Mal durchgeführt. Rund 70 Beatles-Coverbands aus aller Welt werden die Hafenstadt in ein Beat-Tollhaus verwandeln. Speziell wird der Auftritt von Pepe Lienhard, weil sein Orchester die Originalsongs natürlich nicht einfach kopiert, sondern im Big Band-Stil interpretieren wird. Der Bandleader wird Sängerinnen und Sänger mit nach Liverpool nehmen, er wird aber auch versuchen, die berühmten Arrangements von Count Basie und seinem Orchester zu erhalten. Basie hat zwei Beatles-Alben aufgenommen: «Basie’s Beatle Bag» von 1966 und «Basie On The Beatles» von 1969. Gefixt ist dazu bereits ein Auftritt der Big Band mit der bekannten schwedischen Beatles-Coverband Pepperland.

Etwa so könnte es tönen: Count Basie plays The Beatles

Die Schweiz wird im kommenden Jahr sogar doppelt vertreten sein. Denn in diesen Tagen ist auch Düde Dürsts brandneue Beatles-Band «Flaming Pie» mit dem neuen Krokodil-Sänger und Gitarristen Adrian Weyermann und dem Bassisten Thomy Jordi nach Liverpool eingeladen worden. Die Drei kennen sich schon seit bald 20 Jahren und haben in verschiedenen Formationen zusammen gespielt. Die Beatles sind für die drei Musiker sehr naheliegend. Für Dürst als langjähriger Drummer der Swiss Beatles (Les Sauterelles) und für Weyermann, der wegen der Beatles-Platten in der Sammlung seiner Eltern überhaupt angefangen hat, Musik zu machen.

Flaming Pie: Das neue Powertrio mit Düde Dürst, Thomy Jordi und Adrian Weyermann interpretiert Beatles-Songs.

Flaming Pie: Das neue Powertrio mit Düde Dürst, Thomy Jordi und Adrian Weyermann interpretiert Beatles-Songs.

zvg

Die drei «Flaming Pie»-Musiker (benannt nach einem Soloalbum von Paul McCartney) kopieren die Originalsongs nicht, sondern interpretieren sie auf ihre ganz eigene Art. Reduziert auf das Format des Rock-Powertrios, klingt «Flaming Pie» rauer, freier und wilder. Ein kleiner Vorgeschmack könnte die Beatles-Komposition «Dear Prudence» in der Krokodil-Version auf dem neuen Album «Another Time» sein.

Wer an diesen ereignisreichen Tagen in Liverpool im Publikum dabei sein will, kann sich über www.beatleweek.ch anmelden. Details zur Reise werden ab Mitte nächster Woche aufgeschaltet. Gegen 200 Gäste können dabei sein. Der Erste, der sich als Gast für die «Beatle Week» angemeldet hat, war Toni Vescoli.

Beatle Week Liverpool: 25.-30. August 2022, www.beatleweek.ch
Pepe Lienhard Show Orchester 8. Jan in Berikon.