Polemik

Bitte sterben Sie gesund!

Rauchverbot (Symbolbild)

Rauchverbot (Symbolbild)

Nun haben wir es also schwarz auf weiss und gedruckt in der «Schweiz am Sonntag»: Das Rauchverbot in Restaurants und Bars ist ein Riesenflop.

Nur gerade jeder zehnte Raucher hat seit 2010 dem blauen Dunst abgeschworen. Was für eine Niederlage für das Bundesamt für Gesundheit (BAG)! Dessen Sprecherin wiegelt zwar ab: Ziel des Rauchverbots sei es, die Bevölkerung vor dem Passivrauch zu schützen, und das sei gelungen, sagte sie der «Schweiz am Sonntag».

In Wirklichkeit rauchen aber im BAG die Köpfe. Und einzelne Mitarbeiter, die sich in den letzten Jahren gezwungenermassen das Rauchen abgewöhnt haben, greifen aus Verzweiflung wieder heimlich zur Zigarette. Denn sie alle zittern um ihre Jobs. Der Grund: Leistungsauftrag nicht erfüllt. Wie wir aus zuverlässiger Quelle wissen, ist es nämlich die heimliche – oder eher unheimliche – Aufgabe des BAG, aus der Schweiz ein zu 100 Prozent rauchfreies Land mit einer kerngesunden Bevölkerung zu machen. Deshalb werden in absehbarer Zukunft auch Zucker, Butter und Übergewicht verboten, dafür aber obligatorische Fitnesskurse verordnet. Offiziell kommuniziert wird das natürlich alles nicht. Geheim ist auch der neueste Slogan des BAG: Bitte sterben Sie gesund! (he.)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1