Schulbeginn

Kinder sind unser Zukunftskapital

Die Sommerpause ist vorbei.

Die Sommerpause ist vorbei.

In der ganzen Region ging am Dienstag der Schulalltag nach der grossen Sommerpause wieder los.

Schulanfang – gestern Dienstag begann für zahlreiche Kinder und Jugendliche ein neuer
Lebensabschnitt. Sie treten ins Schulleben ein oder setzen ihre Schulbildung auf einer anderen Stufe fort. Auch für viele junge Eltern beginnt mit dem Schuleintritt eine neue Phase im Entwicklungsprozess ihrer Kinder. Und alle Lehrkräfte haben sich von Neuem einem immer anspruchsvoller werdenden Bildungsauftrag zu stellen. Dabei sehen sie sich konfrontiert mit jungen Menschen, die geprägt sind von unserer Konsum- und Freizeitgesellschaft. Eine permanente Reizüberflutung hat bei vielen Kindern und Jugendlichen Fähigkeiten und Potenziale zugeschüttet, die es zu erfassen und freizulegen gilt. Diese Aufgabe ist anspruchsvoll und erfordert Geduld, Einfühlungsvermögen sowie pädagogisches Geschick.

Die Kinder und Jugendlichen verdienen eine solide Beschulung, denn sie bilden das Zukunftskapital unseres Landes, zu dem Sorge zu tragen ist. Deshalb hat die Schule die ihr Anvertrauten bestmöglich auf das Leben vorzubereiten. Hierfür braucht es die hilfreiche Unterstützung der Eltern ebenso wie die solide Wissensvermittlung durch kompetente Lehrkräfte. Ein Zusammenwirken von Schule und Elternhaus ist ebenfalls notwendig, wenn es um das Festlegen und das Einhalten von Normen und Regeln geht.

Fordernde und fördernde Eltern und Lehrkräfte sind für die Heranwachsenden mindestens ebenso wichtig wie zeitgemässe Bildungsstrukturen und Lerninhalte. Denn jedes Bildungssystem ist nur so gut, wie die Menschen, die es betreiben. Und was in der heutigen Konsum- und Freizeitgesellschaft auch nicht vergessen werden darf: Kinder und Jugendliche brauchen Zuneigung und Unterstützung, sonst verlieren sie Orientierung und Halt – und damit die Grundlage für eine gesunde Entwicklung.

beat.nuetzi@azmedien.ch

Meistgesehen

Artboard 1