Persönlich

Fast alle sind sie wieder da

Die Sommerferien sind durch, die bekannten Pendlergesichter wieder an Bord. (Symbolbild)

Die Sommerferien sind durch, die bekannten Pendlergesichter wieder an Bord. (Symbolbild)

Wir kennen sie nicht mit Namen.

Sie sind nicht unsere Freunde. Sie sind aber unsere täglichen Begleiter. Nicht dass wir uns Sorgen machen, wenn sie einmal nicht an ihrem Stammplatz im Abteil sitzen. Aber
wir fragen uns, ob mit uns etwas nicht in Ordnung ist, wenn sie nicht da sind. Vielleicht sind wir es ja, die den falschen Zug erwischt haben.

Seit dieser Woche sind die bangen Fragen wie weggeblasen. Die meisten unserer Begleiter haben wieder Platz genommen. Es ist alles wie ehedem. Gut, die Gesichter sind gebräunter als sonst. Der eine oder andere Nacken hat arg Sonne abbekommen. Und um manches Handgelenk hat sich eine verstohlene Reminiszenz an Ferientage in der Ferne gelegt.

Doch ansonsten ist alles gleich. Jedenfalls fast: Die wenigen, die sich im
Zug von der Arbeit kennen, schieben vor dem Austausch der Job-Neuigkeiten eine kurze Feriensequenz ein. Das tönt dann so: «Schöne Ferien gehabt?» – «Danke, ja, wir waren in Hurghada. Schöner Strand, Essen à discrétion.» – «Okay, wir waren vor zwei Jahren in Sharm el Sheikh. Schöner Pool, Drinks ohne Ende.»

Nahtlos geht es dann zum Roll-out eines IT-Projekts. Pure Erleichterung. Die Ferien sind glücklich absolviert, Hurghada und Sharm el Sheikh weit weg. Das ist beruhigend. Für alle,
die wieder da sind und mehr von der Vorfreude auf die Ferien zu haben scheinen als von diesen selber.

balz.bruder@chmedia.ch

Autor

Balz Bruder

Balz Bruder

Meistgesehen

Artboard 1