Theo Meckert

Soooo gut!

Wenn das kein Brüller ist: Unser Kestenholzer Panther ist wieder aufgetaucht. Leider nicht in heimischem Unterholz. Potz, potz, hätte das wieder zu fabulieren gegeben.

Im fernen Südfrankreich streift er jetzt herum! Der hat sich aber gehörig Zeit genommen, um sich ans Mittelmeer anzuschleichen … wenn dem tatsächlich so sein sollte. Die Polizei, pardon die Gendarmerie, hat nämlich noch keinen einzigen Beweis für Panthers Existenz. Gesucht wird fieberhaft. Kommt uns doch irgendwie bekannt vor. Nun, das soll denen nicht anders ergehen als unseren Land- und Waldjägern hier im vergangenen Sommer. Unter uns: Die Franzosen können die gesamte Côte bis im Frühling oder von mir aus bis kommenden Sommer sieben Mal auf den Kopf stellen, sie werden Pantherli nie in einer (Foto-)Falle zu Gesicht bekommen. Doch, doch, Pantherli existiert zwar, aber bloss im Kopf eines gewitzten Solothurner Jägers und der soll Gerüchten zufolge jeweils während der frustrierenden mittelländischen Wintermonate im Süden Zuflucht suchen – samt seinem schwarzen Liebling. Könnte also gut sein, dass Pantherli im Frühling urplötzlich wieder bei uns gesichtet wird ...

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1