Stadtrat Olten

Ein Rückbau mit Ansage

Das Stadthaus Olten.

Das Stadthaus Olten.

Eine Spezialkommission hat einen Entwurf für eine neue Gemeindeordnung der Einwohnergemeinde der Stadt Olten ausgearbeitet. Dieser sieht statt fünf nur noch drei Stadträte vor.

Es war auf den ersten Blick irgendwie zu schräg, um wahr werden zu können in einer regulatorischen Welt, das Haus im Hinteren Steinacker Olten. Dessen Proportionen von Alt zu Neu so falsch, dass sie fast wieder richtig schienen. Und wies so geht mit Schrägem: Es wächst ganz schnell ans Herz. Kein Wunder also, dass das Monument schon nach kurzer Zeit den Kosenamen «Goldenes Dacherl» für sich reklamieren konnte und sich fast schweizweit zum Begriff mauserte, wie selbst am Bundesgericht in Lausanne registriert wurde.

Nun hat just das Bundesgericht dem exklusiven Anblick ein Ende bereitet. Die auffälligen Lukarnen müssen zurückgebaut und das «goldfarbene» Dach mit einem matten Anstrich versehen werden. Es könnte sich Wehmut breitmachen. Und man fragt sich: Warum eigentlich entsteht Exklusives, Schräges immer nur hart an der Legalität – manchmal oft jenseits davon? Vielleicht wäre der Bauherr gut beraten gewesen, von allem Anfang an mit einer glasklaren Vorstellung bei den zuständigen Behörden vorstellig zu werden. Es hätte sich mit Sicherheit ein gangbarer Kompromiss finden lassen. Wer nämlich (zu) häufig rollende Planung jenseits des offiziellen Planwerks praktiziert, der gerät schnell in Teufels Rückbauküche. Rückbauküche – welch hässliches Wort im Vergleich zum Begriff des «Goldenen Dacherls».

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1