Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 soll zwischen Rohr und Mahren die neue Buslinie 518 eingeführt werden. Das Amt für Verkehr und Tiefbau und der Busbetrieb Olten Gösgen Gäu (BOGG) benötigen von der Gemeinde die Angaben zur Anzahl und Namen der Haltestellen.

Folgende Haltestellen sind vorgesehen: vor dem Restaurant Kafi mit Härz (eine Haltestelle), vor dem Buechehof (zwei Haltestellen) und an der Scharsmattenstrasse (Mahren, eine Haltestelle). Um Verwechslungen zu vermeiden, werden die beiden bisherigen Haltestellen «Mahrenstrasse» umbenannt in «Lostorf Mitte».

Eine Hauptfunktion der Buslinie Rohr-Mahren (Kleinbus) ist unter anderem auch der Schülertransport. Die Endstation in Mahren befindet sich an der Scharsmattenstrasse. Um in Mahren den Bus wenden zu können, muss eine Haltekante erstellt werden. Diese befindet sich heute in der Landwirtschaftszone, weshalb dafür ein Umzonungsgesuch erforderlich ist.

Änderung der Blockzeiten

Mit der Einführung des neuen Lehrplans 21 auf Beginn des Schuljahres 2018/2019 ändert sich auch die Lektionstafel der Primarschülerinnen und Schüler. Besonders betroffen sind die Kinder der 1. und 2. Klasse. Während die Kinder der 1. Klasse neu während 26 Lektionen unterrichtet werden, beträgt die Zahl der Lektionen für die Zweitklässler neu 28 Lektionen (jeweils inklusive Musikgrundkurs und Religionsunterricht). Bei einer Beibehaltung der heute geltenden Blockzeiten (jeden Morgen Unterricht von 8.15 bis 11.45 Uhr) haben die Kinder der 2. Klasse an vier Nachmittagen je zwei Lektionen oder aber an zwei Nachmittagen drei und an einem Nachmittag zwei Lektionen Schule.

Damit die jüngsten Schülerinnen und Schüler weiterhin in den Genuss von zwei freien Nachmittagen kommen (ohne 7 Lektionen pro Tag), hat der Gemeinderat einstimmig entschieden, die heute geltenden Blockzeiten der 3. bis 6. Klasse (7.45 bis 11.45 Uhr), ab Beginn des Schuljahres 2018/2019, auf die gesamte Primarschule inklusive 1. und 2. Klasse auszudehnen. Die zuständigen Lehrpersonen haben Vor- und Nachteile besprochen. Der Gemeinderat ist einstimmig der Meinung, dass die Vorteile einer Verlängerung der Blockzeiten am Morgen überwiegen.

In Kürze:

  • Der 1995 in Kraft getretene und 1999 leicht abgeänderte Gestaltungsplan «Hengststation Senn» soll erneut angepasst werden. In einem ersten Schritt soll die gewünschte Änderung dem kantonalen Bau- und Justiz-Departement zur Vorprüfung unterbreitet werden.
  • Martina Künzli, Lostorf, wurde als neue Mitarbeiterin (Nachfolgerin von Beatrice Wyss) des Schulsekretariates gewählt. Der Stellenantritt ist auf Mitte April 2018 vorgesehen.
  • Die Demission von Bruno Hitz als Mitglied der Arbeitsgruppe Nord wurde unter Verdankung der geleisteten Dienste genehmigt. Vincenzo Imperia wurde als neues Mitglied in dieser Arbeitsgruppe gewählt.