Die WG Treffpunkt aus Olten renoviert zurzeit das ehemalige Bauernhaus in Wisen, um daraus einen Restaurationsbetrieb zu machen. Sieben Tage die Woche werden einfache, regionale Speisen und Getränke in Selbstbedienung angeboten, zusätzlich gibt es Seminar- und Sitzungszimmer. Im Frühling 2017 kommen noch sieben Gästezimmer zum Übernachten in der Lodge dazu.

Inspiriert von der Natur

Die Renovationen sind seit Frühling dieses Jahres im Gange und werden noch bis Ende Oktober dauern. «Dann erscheinen die Räumlichkeiten in einem neuen Kleid», erklärt Häfeli. «Nach dem Motto: Moderne Interpretation rustikaler Elemente.» Inspiriert dazu wurde das Team durch die Umgebung der Lodge in Wisen.

Die natürliche Schönheit, welche den alten Hof umgibt, sollte auch in den Räumlichkeiten zum Vorschein kommen, denn in diesen sollen sich die Gäste wohlfühlen können. «Als Gast kann man im Rastraum den Alltag ausblenden und vor dem Kaminfeuer ein Buch lesen oder auf der Terrasse mit einer Tasse Kaffee die Sonne über der Nebelgrenze geniessen», zaubert Häfeli einige Genussmöglichkeiten der Lodge vors geistige Auge.

Auch die lange gastwirtschaftliche Geschichte der Hupp hat die WG Treffpunkt zu diesem Konzept motiviert. Schon als einfaches Bauernhaus diente die Hupp als Herberge für junge Studenten. Danach bewirtschaftete das Blaue Kreuz das Gebäude und machte es zu einem Ferienheim. «Auch wir tragen die Überzeugung in uns, diesen wunderschönen Ort mit Naturliebenden zu teilen. Er gibt uns die beste Voraussetzung, einen Ort der Begegnung zu schaffen», so die Betriebsleiterin.

Speziell an diesem Konzept ist jedoch nicht nur die Lage, sondern auch, wer dort arbeiten wird. Eines der Hauptziele der WG Treffpunkt ist es, Menschen in schwierigen Lebenslagen eine soziale und berufliche Integration zu ermöglichen. Wi alle Betriebe der WG Treffpunkt soll die Hupp Lodge Menschen mit psychosozialen Beeinträchtigungen einen geschützten Arbeitsplatz bieten, um eine soziale Reintegration zu fördern.

Hilfe durch Freiwillige

Rebekka Häfeli denkt jedoch, dass die Arbeit von der Hupp Lodge Crew an gewissen Tagen nicht alleine zu bewältigen ist. Denn wenn Olten im Nebel versinkt, scheint auf der Terrasse der Lodge die Sonne – an solchen Tagen werden besonders viele Gäste erwartet. Deshalb sucht die WG Treffpunkt Freiwillige, die gerne mit und um Menschen arbeiten.

«Wir bieten Arbeiten an, die von jedermann ausgeführt werden können. Alles, was in einem Gastbetrieb anfällt: Arbeiten in der Küche, einfache Speisen zubereiten, Abräumen, Abwaschen und Reinigungsarbeiten», nennt die Betriebsleiterin den geplanten Aufgabenbereich der Freiwilligen. Diese können auch selber bestimmen, wie stark sie sich engagieren möchten.

Wichtig sei jedoch die Regelmässigkeit, damit die freiwilligen Helfer sich gut ins Team eingliedern können. «Wenn freiwillig Engagierte am richtigen Platz sind, sie gefördert, gefordert und wertgeschätzt werden, macht Engagement Sinn und Freude. Wir suchen nach Menschen, die ihr Wissen und einen Teil ihrer wertvollen Zeit zur Verfügung stellen und Verantwortung übernehmen», so Rebekka Häfeli.