Beim Aufsteiger EHC Winterthur trug Homberger lange das Dress des Topskorers, ehe er sich Anfang Dezember verletzte und für einige Wochen ausfiel. Der gebürtige Uzwiler, der sowohl als Mittelstürmer als auch als Flügel eingesetzt werden kann, erzielte diese Saison in 24 Spielen beachtliche 20 Skorerpunkte. Damit gehörte er zu den Entdeckungen der laufenden NLB-Meisterschaft. Luca Homberger hat am 23. Januar bei Winterthur sein Comeback gegeben und ist wieder voll fit.