Vor allem Schaufensterlicht und neben allem Gassenlärm waren es kleine Lichter und zarte Stimmen, die am Donnerstagabend in der Altstadt erschallten. Der Familienverein Solothurn hatte wieder zum traditionellen Räbeliechtli- und Latärndliumzug eingeladen. Die rund 100 Kinder mit ihren schön dekorierten Räbeliechtli und einem «I goh mit mire Latärne» auf den Lippen genossen die Aufmerksamkeit der abendlichen Passanten allemal. Nach dem Umzug via Hauptgasse, Barfüssergasse, St. Urbangasse, Schmiedengasse und Friedhofplatz gings zurück zur Hauptgasse, wo die Kleinen mit Wienerli der Metzg Wälchli und Mütschli der Bäckerei Studer verwöhnt wurden. Foto: Andreas Kaufmann