In Oberglatt bracht der Brand am Freitagabend in einer Küche eines Mehrfamilienhauses aus, wie die Kantonspolizei Zürich am Samstag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen wurde Kochgut auf dem Herd vergessen, das sich entzündete.

Die Feuerwehren Oberglatt und Rümlang konnten das Feuer löschen. Die Bewohnerinnen und Bewohner brachten sich selber in Sicherheit. Die Sanität behandelte zwei Personen vor Ort wegen Verdachts auf Rauchvergiftung.

In Buchs brannte es am frühen Samstagmorgen in einer Küche im Obergeschoss eines Hauses. Wahrscheinlich entzündeten sich Lebensmittel auf dem Herd, wie die Polizei schreibt. Alle Bewohner konnten das Haus verlassen. Die aufgebotenen Feuerwehren löschten den Brand. In beiden Fällen entstand Sachschaden von jeweils mehreren zehntausend Franken.